Spanische Aktienmärkte schliessen das von COVID-19 geprägte Jahr optimistisch


Spanische Aktienmärkte schliessen das von COVID-19 geprägte Jahr optimistisch

Die Aktienmärkte in Spanien funktionierten auch im Jahr 2020 normal und waren transparent, sicher und liquid. Das Handelsvolumen an der Börse wuchs um 50% und das Kapital stieg um 17,5%.

Zusammenfassung

Das Jahr 2020 wird als das Jahr der globalen COVID-19-Pandemie in die Geschichte eingehen. Ihre Auswirkungen und Narben werden noch lange nachwirken, auch wenn viele ihrer schlimmsten Folgen überwunden werden können.

Die Aktivitäten an den spanischen Börsen kann wie folgt zusammengefasst werden: 

Die Kurse der an der spanischen Börse kotierten Large-Cap-Aktien erlitten generell erhebliche Verluste. Der IBEX 35® beendete das Jahr 2020 mit einem Minus von 15,45 %, während sich der Rückgang des IBEX 35® Total Return Index (einschliesslich Dividenden) auf 12,7 % beschränkte. Die signifikante Gewichtung von finanz- und tourismusbezogenen Sektoren im IBEX 35® belastete seine Entwicklung im Vergleich mit anderen internationalen Benchmark-Indizes. 

Investition und Finanzierung an der Börse

Die von Bolsas y Mercados (BME) verwalteten Märkte und Systeme blieben im Jahr 2020 offen und funktionierten trotz der Verwirrung und Besorgnis unter den Anlegern und Marktteilnehmern in Spanien weiterhin normal. Die regulierten Wertpapiermärkte erfüllten ihre Hauptfunktionen, die Liquidität für Investoren zu gewährleisten und die Transparenz, Fairness, Sicherheit und Integrität von Finanztransaktionen unter allen Umständen zu bewahren. 

Der starke Anstieg der Volatilität im Vergleich zum Vorjahr führte zu einem Anstieg der Anzahl der vermittelten Transaktionen und zu einem Rückgang des durchschnittlichen Volumens pro Trade.

 

 Die Anzahl der am Markt getätigten Transaktionen stieg im Jahr 2020 um 49,6 % auf über 55 Millionen, während das durchschnittliche Volumen pro Trade um 38,9 % auf EUR 7’709 sank.

Elf Unternehmen wurden im Jahr 2020 an den Märkten in Spanien zugelassen und beschafften am Tag ihrer Zulassung zusammen EUR 905,4 Mio. an Kapital. Zehn dieser Unternehmen wurden zum Handel am BME Growth Market zugelassen. Sechs von ihnen sind Real Estate Investment Trusts (REITs), die weiterhin der Sektor mit der dynamischsten IPO-Aktivität sind.

 

Finanzderivate und Optionen

Der Spanische Derivatemarkt, der MEFF, expandiert und diversifiziert durch die Aufnahme neuer Produkte wie Devisenderivate und durch das Wachstum von Produkten rund um das Thema Elektrizität.

Die am schnellsten wachsende Produktkategorie im Jahr 2020 waren Optionen auf Einzelaktien, deren Volumen um fast 11 % zunahm. Dieses Phänomen ist auch auf den wichtigsten internationalen Märkten zu beobachten, was vor allem auf eine grössere Handelsaktivität seitens der Kleinanleger und Händler zurückzuführen ist. Das Transaktionsvolumen in IBEX 35® -Futures, dem Flaggschiffprodukt auf dem spanischen Terminmarkt, sank leicht um 1%, aber die Anzahl der damit verbundenen Trades stieg um 26%.

Fixed Income

Die Rolle der Märkte für festverzinsliche Wertpapiere war im Jahr 2020 entscheidend dafür, dass Unternehmen und Regierungen in der Lage waren, sich zu finanzieren, um die schwerwiegenden Folgen von COVID-19 zu bewältigen. Der schnelle und energische Entschluss der Zentralbanken, grosse Mengen an Schuldtiteln zu erwerben, milderte die Spannungen und die anfängliche Volatilität an den regulierten und sekundären Märkten und brachte die Zinssätze für die wichtigsten Vermögenswerte zurück auf ein Mindestniveau. Infolgedessen brach die Emission von öffentlichen und privaten Schuldtiteln im Jahr 2020 die bisherigen Rekorde.

In einem so komplexen Jahr wie 2020 wurde der Markt für alternative festverzinsliche Wertpapiere (MARF) als wichtiges Instrument für die Finanzierung der Geschäftstätigkeit spanischer Unternehmen bestätigt. Er diente auch als Mechanismus für die Weiterleitung von Unterstützung der spanischen Regierung an Unternehmen. Der 2013 gegründete MARF wurde im Jahr 2020 von 90 Unternehmen, darunter sechs aus Portugal, zur Finanzierung genutzt.

 

Clearing-Aktivität

Die Handelsaktivität bei Aktienderivaten wurde stark von der hohen Volatilität im Februar und März beeinflusst, die durch den Ausbruch der Pandemie und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft, die Wirtschaft und die Finanzmärkte während des gesamten Jahres verursacht wurde. Die Auswirkungen waren über Monate hinweg erratisch, wobei einige Monate eine viel höhere Aktivität als üblich und andere eine sehr geringe Aktivität verzeichneten. Gemessen an der Anzahl der Kontrakte ging die Gesamtaktivität des Segments im Jahr 2020 im Vergleich zu 2019 um 9,89% zurück. Das Transaktionsvolumen im Hauptprodukt, den IBEX 35® -Futures, ging 2020 leicht um 1% auf 5,9 Mio. Kontrakte zurück, während das Transaktionsvolumen in den Mini IBEX 35® -Futures um 6,1% auf 1,5 Mio. Kontrakte stieg.
 

Settlement und Registrierung

Seit der Aktivierung des Kontinuitäts- und Notfallplans von BME im März bietet Iberclear seine Dienstleistungen wie gewohnt an. Was die wichtigsten Umsatzzahlen betrifft, so stieg die Anzahl der in Iberclear abgewickelten Instruktionen aus Börsengeschäften im Jahr 2020 um 5,84% gegenüber 2019, mit einem Monatsdurchschnitt von 0,66 Millionen Trades.
 

Marktdaten

Bei BME Market Data stieg die Zahl der Kunden, die Marktdaten von BME über Distributoren erhalten, auf ein neues Allzeithoch. Die Zahl der Kunden, die sich für eine direkte Verbindung mit den BME Market Data-Servern entschieden, um die Zeit für den Empfang und die Verarbeitung von Daten zu minimieren, ging jedoch leicht zurück. Die monatliche durchschnittliche Anzahl der Lieferstellen, die Echtzeit-Informationen zu über 60’000 Instrumenten und Indizes im Bereich Aktien, Fixed Income oder Derivaten von BME verbreiten, lag im Jahr 2020 deutlich über 90’000.

REGIS-TR

REGIS-TR behauptet seine Führungsposition unter den grössten Transaktionsregistern in Europa, mit mehr als 1’500 Konten in 37 Ländern. Das Transaktionsregister für Derivate gewinnt dank der Erfahrung und der Positionierung seiner beiden Anteilseigner Iberclear und Clearstream auf den Finanzmärkten weiter an Bedeutung im Markt. REGIS-TR liefert Informationen an 46 europäische Behörden unter EMIR und an 24 europäische Behörden unter SFTR sowohl über TRACE, das gemeinsame Informationsportal der ESMA, als auch über das Portal von BME.