Wie SIX Innovation vorantreibt

Wie SIX Innovation vorantreibt

Innovationen schaffen

Für SIX ist Innovation nicht nur ein Schlagwort, sondern ein elementarer Bestandteil der Unternehmenskultur. Wir betreiben nicht nur die Infrastruktur des Schweizer Finanzplatzes, wir entwickeln sie weiter und bringen sie auf das nächste Level. Dabei greifen wir direkt auf das Wissen unserer Spezialisten zurück.

Wir prüfen diese Ideen und Vorschläge auf Herz und Nieren und erkennen das Potenzial für echte Innovationen. Wir entwickeln so schnell wie möglich vielversprechende Ansätze zu marktfähigen Lösungen und Produkten. Die Vorteile für unsere Partner und Kunden liegen auf der Hand: Wir reagieren schnell auf sich ändernde Bedürfnisse und unterstützen die Digitalisierung und Nachhaltigkeit des gesamten Marktes mit breitem Fachwissen.

Wir treiben die Entwicklung innovativer Lösungen mit motivierten Teams, realistischen Business Cases und der Anwendung der Design-Thinking-Methode voran. Sobald das Produkt fertig ist, integrieren wir es in unser traditionelles Portfolio und entwickeln es von dort aus weiter.

Innovation Funnel von SIX

Ideen entstehen oft spontan, Innovationen nicht. Deshalb halten wir uns an einen Plan.

Antizipieren der Bedürfnisse von Morgen

In dieser Phase konzentrieren wir uns stark auf Research und Trends, um uns ein Bild der Zukunft zu machen. Wir analysieren Branchen-Untersuchungen und arbeiten dabei stark mit renommierten Universitäten zusammen. Unser Ziel ist es, die zukünftigen Wünsche und Problemstellungen unserer Kunden zu eruieren. Unter Berücksichtigung technologischer und regulatorischer Entwicklungen generieren wir mehrere Zukunftsszenarien. Diese fassen wir zu einem «Picture of the Future» zusammen und leiten daraus Hypothesen für die nächste Phase ab.

Die Idee zeichnet sich ab

Aus den Hypothesen des «Picture of the Future» generieren wir verschiedene Ideen, um auf die zukünftigen Veränderungen zu reagieren. Die Ideen werden von Mitarbeitenden oder mittels Challenges mit externen Partner (Universitäten, Entwickler, FinTechs) entwickelt. Die Liste der Ideen gleichen wir mit unseren Innovationsfeldern und der Strategie von SIX ab und setzen Prioritäten.

Definition des Nutzens und der notwendigen Mittel

Die Personen hinter der Idee, die Innovatoren, halten einen sogenannten Elevator Pitch und zeigen das Bedürfnis auf, das mit der Innovation abgedeckt wird. Der Elevator Pitch benennt auch die für die Weiterentwicklung benötigten Mittel und Ressourcen. Je nach Idee können ein bis drei Monate für die Abklärung des massgeblichen Kundenbedürfnis vergehen. Wird diese Hürde übersprungen, erhält die Innovation den Status einer Initiative und macht den nächsten Schritt zu Experimenting & Testing (Gate 1).

Von der Initiative zum Prototypen

In dieser Phase weisen die Innovatoren nicht nur den tatsächlichen Bedarf nach, sondern skizzieren die Innovation auch in Form eines Prototypen. Dazu kommt die Benennung möglicher Partner oder Kunden, die für die Lösung in Frage kommen. Damit weisen wir schon in einer sehr frühen Phase die potenzielle Marktfähigkeit nach. Denn das ist unser Ziel: Wir entwickeln für echte Bedürfnisse. Hat der Innovator diese Phase erfolgreich bewältigt, folgt der nächste Schritt mit Solution Finding (Gate 2).

Die Innovation nimmt Formen an

Mit dem Erreichen von Gate 2, bewegt sich die Innovation in Richtung Markt. Das bedeutet, dass sogenannte Early Adopter der Lösung bereits mit an Bord sind und bei der Ausarbeitung Einfluss nehmen können. Der Prototyp des Produkts wird mittels eines Proof-of-Concept (PoC) getestet und für den Markteintritt vorbereitet. Dazu ziehen wir potenzielle Kunden bei, die ihr Urteil zur Lösung abgeben. Überzeugt die Innovation auch hier, bewegt sich die Initiative weiter zu Market Fitting (Gate 3).

Der Prototyp wird zum Produkt

An diesem Punkt präsentiert sich die Innovation bereits als sogenanntes Minimum Viable Product (MVP). Also in einem Status, in dem es bereits in Grundzügen nutzbar und seine endgültige Form sehr gut erkennbar ist. Wir schärfen in dieser Phase das Potenzial der Lösung: indem wir die Skalierbarkeit des Produkts eruieren. Wesentlich an dieser Phase ist die Akquise eines ersten zahlenden Kunden für die Lösung. Sind all diese Bedingungen erfüllt, fährt die Initiative mit dem Scaling (Gate 4) weiter.

Das Produkt kommt auf den Markt

Mit dem MVP und dem ersten Kunden an Bord, wird das Produkt weiterentwickelt. Ein dediziertes Team bereitet nun alles für die Skalierung vor. Die Verkaufsaktivitäten werden aufgenommen, das Marketing aufgesetzt, die Roadmap finalisiert und weitere Kunden aufgeschaltet.

Gemeinsam Innovationen schaffen

SIX möchte mit anderen Unternehmen kollaborieren, um aktuelle Bedürfnisse im Markt zu eruieren und zusammen Lösungen zu finden. Gerne informieren wir Sie über die verschiedenen Formen der Kooperation, mit denen wir gemeinsam Innovation schaffen können.