Stabilität der Systeme

Volkswirtschaftlich ist es von zentraler Bedeutung, dass der Finanzplatz reibungslos funktioniert. Grosse Ereignisse wie ein langanhaltender Stromausfall, Hochwasser, Sabotageakte oder Pandemien, aber vor allem auch Hektik auf den Finanzmärkten können die Finanzsysteme und somit die Schweizer Wirtschaft massiv destabilisieren. SIX sorgt dafür, dass auch in Krisensituationen der reibungslose Betrieb der Infrastrukturen gewährleistet ist. Zudem setzt sich SIX für Rahmenbedingungen ein, die den Wirtschaftsstandort Schweiz fördern und internationalen Investoren und Unternehmen langfristig Planungssicherheit bieten.

Die Zukunft immer im Blick, arbeitet SIX kontinuierlich an neuen Dienstleistungen, welche die Stabilität auch künftig sichern. 

Die durchschnittliche Verfügbarkeit aller Dienstleistungen von SIX beträgt 99,95%.
24 Stunden am Tag – 365 Tage im Jahr.

Innovation und technologischer Wandel

Innovation und technologischer Wandel

SIX setzt mit ihren Dienstleistungen hohe Standards. Daran wollen wir auch in Zukunft anknüpfen und die Wettbewerbsfähigkeit des Schweizer Finanzplatzes mit Finanztechnologie-Innovationen nachhaltig stärken. Mit 24 Mitarbeitenden im Bereich Innovation entwickeln wir unsere Systeme und Dienstleistungen fortlaufend weiter. Gleichzeitig animiert der SIX Innohub alle 4020 Mitarbeitenden, eigene Ideen einzureichen. Als externe Triebkraft für Innovationen hat SIX den F10 Incubator & Accelerator lanciert.

F10 Incubator & Accelerator

Der F10 ist ein Innovationsprogramm für die Zukunft der Finanzbranche. SIX hat das Angebot 2015 ins Leben gerufen mit dem Ziel, technologische Innovationen im Bereich Finanztechnologie zu fördern und Start-ups erfolgreich im Markt zu etablieren. Im Oktober 2016 öffnete SIX die Zusammenarbeit, reorganisierte den F10 als unabhängigen Verein und involvierte weitere Schweizer Unternehmen aus der Bank-, Versicherungs- und Beratungsbranche.

Hunderte Start-ups aus der ganzen Welt bewerben sich jedes Jahr für das F10-Accelerator-Programm.

Cybersecurity

Die Digitalisierung, die globale Konnektivität und neue Technologien sind Megatrends, die neue Geschäftsfelder eröffnen. Zugleich bringen sie auch Herausforderungen mit sich, die massive Auswirkungen haben können. SIX engagiert sich beim Aufbau von wirksamen Kontrollmechanismen und Abwehrprozessen. In einer Partnerschaft mit IBM Security baut SIX seit 2017 ein Security Operations Center (SOC) auf. Das Kernstück des neuen SOC ist «IBM Watson for Cybersecurity»: die branchenweit erste Augmented-Intelligence-Technologie. Im Rahmen des Cybersecurity-Programms unterstützt SIX Lehre und Forschung in der Zusammenarbeit mit dem Zurich Information Security and Privacy Center (ZISC) der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich.

Erfahren Sie mehr

Datenschutz

Der Schutz von Daten und Informationen ist für SIX essentiell und hat den höchsten Stellenwert. Physische Sicherheitsmassnahmen in den Rechenzentren zum einen und Mitarbeitende, die im Umgang mit Daten, Informationen und Geschäftsunterlagen geschult sind, zum anderen gewährleisten diesen Schutz. SIX hat mehrere Gruppenweisungen mit konkreten Verhaltensregeln erlassen und bietet Mitarbeitenden obligatorische und freiwillige Trainings sowie themenspezifische Veranstaltungen an. Als Dienstleisterin im Kartengeschäft ist SIX zudem verpflichtet, sich dem jährlichen Zertifizierungsprozess des Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS) zu unterziehen.

Politische Arbeit

SIX gibt ihr umfassendes Wissen zu Finanzmarktthemen bei der Mitarbeit in einschlägigen Branchenverbänden und Interessengruppen weiter. Jährlich verfasst SIX rund 20 Antworten zu Vernehmlassungen, die für den Finanzplatz Schweiz von Bedeutung sind.