Vor etwas über einem Jahr, am 17. Oktober 2016, lancierte SIX Swiss Exchange erfolgreich eine neue Initiative für den Markt: eine nicht einsehbare Handelsplattform namens SIX Swiss Exchange At Midpoint (SwissAtMid). Seit der Einführung verzeichnet SwissAtMid ein signifikantes Wachstum und bot Unternehmen aus der Schweiz und Europa, die eine bestmögliche Ausführung für in der Schweiz kotierte Aktien anstreben, einen aussergewöhnlichen Wertvorteil.

Im Laufe des vergangenen Jahres führte ein wachsender Kreis von Handelsteilnehmern der Schweizer Börse aus ganz Europa – derzeit mehr als 50 – mittels SwissAtMid Transaktionen im Volumen von über CHF 4.3 Milliarden aus. Diese Teilnehmer erzielten für ihren Auftragsfluss in SwissAtMid Ausführungsverbesserungen von über CHF 1.6 Millionen mit einem Preisvorteil von durchschnittlich 3.8 Basispunkten. Das durchschnittliche Transaktionsvolumen liegt bei CHF 18'000 – und damit erheblich höher als bei den üblichen Dark Pools, gemäss Zahlen von Rosenblatt Securities. Die grössten Einzeltransaktionswerte überschritten CHF 1.7 Millionen.

Diese Zahlen umfassen alle Instrumente im Blue-Chip-Segment und über 135 Instrumente in unserem Mid- und Small-Cap-Segment. Insbesondere für Letztere entwickelte sich SwissAtMid innert kurzer Zeit zu einer wesentlichen Liquiditätsquelle für den Markt. An zahlreichen Tagen erfolgten jeweils mehr als 40% des entsprechenden einsehbaren Handelsvolumens an der Börse mit einer bestimmten Wertschrift in SwissAtMid.

Das positive Feedback der Kunden reflektiert die hohen Erfolgsquoten und die verbesserte Ausführung für Unternehmen, die SwissAtMid nutzen. Parallel zu SwissAtMid hat SIX Swiss Exchange auch die neue Auftragsart Sweep Order eingeführt, die ohne nachteilige Auswirkungen auf die Latenz sowohl das nicht einsehbare als auch das Lit-Auftragsbuch auf Liquidität prüft. So haben Teilnehmer die Möglichkeit eines Matchings zum Midpoint-Preis ohne Opportunitätskosten bei der Eingabe eines aggressiven Auftrags.

André Buck, Head Sales SIX Swiss Exchange, kommentiert: «Im Verlauf des Jahres 2018 wird der Wert dieses Pools weiter wachsen. Die Unternehmen, die mit ihm verbunden sind, werden spürbare Vorteile in puncto Ausführungsqualität erzielen können. Wir sind uns sicher, dass Kunden, die Best Execution für in der Schweiz kotierte Instrumente anstreben, SwissAtMid als wesentliche Liquiditätsquelle berücksichtigen müssen.»

Weitere Information: www.six-swiss-exchange.com/swissatmid


Haben Sie Fragen?

Für Fragen steht Ihnen Julian Chan, Media Relations, gerne zur Verfügung.

 
SIX
SIX betreibt und entwickelt Infrastrukturdienstleistungen in den Bereichen Wertschriften, Zahlungsverkehr und Finanzinformationen mit dem Ziel, die Effizienz, Qualität und Innovationskraft über die gesamte Wertschöpfungskette des Schweizer Finanzplatzes zu erhöhen. Das Unternehmen befindet sich im Besitz seiner Nutzer (127 Banken) und erwirtschaftete 2017 mit rund 4‘000 Mitarbeitenden und einer Präsenz in 23 Ländern einen Betriebsertrag von über 1,9 Milliarden Schweizer Franken sowie ein Konzernergebnis von 207,2 Millionen Schweizer Franken.
www.six-group.com