Der Verwaltungsrat von SIX hat die Neuausrichtung des Unternehmens beschlossen, um die Herausforderungen in einem grundlegend veränderten Marktumfeld mit Erfolg angehen zu können. Im Zentrum steht dabei die konsequente Fokussierung auf Infrastrukturdienstleistungen für die Aktionäre und den Finanzplatz in den Bereichen Wertschriftengeschäft, Zahlungsverkehr und Finanzinformationen. Diese Bereiche bilden das zukünftige Kerngeschäft von SIX. Des Weiteren werden sämtliche Innovationsaktivitäten von SIX in einer neuen Innovationseinheit zusammengezogen und deutlich mehr Mittel für die entsprechenden Tätigkeiten bereitgestellt. Künftig wird das Unternehmen nur noch mit der Marke «SIX» am Markt auftreten.

Die neue Konzernleitung von SIX wird per 1. April unter der Leitung von CEO Jos Dijsselhof aus folgenden weiteren Mitgliedern und Verantwortungsbereichen bestehen:

Jos Dijsselhof, Chief Executive Officer (CEO) seit 1. Januar 2018.

Thomas Zeeb, Head Securities & Exchanges. Thomas Zeeb nahm 2008 Einsitz in die Konzernleitung von SIX und verantwortet seither den Geschäftsbereich Securities Services. Davor war er Vorstandsmitglied bei Clearstream Banking in London und Luxemburg und Verwaltungsratsmitglied bei Clearstream Banking Frankfurt.
Der Geschäftsbereich Securities & Exchanges entsteht aus der Zusammenführung der bisherigen Geschäftsbereiche Swiss Exchange und Securities Services. Dies ermöglicht es, sämtliche Dienstleistungen rund um Handel, Abwicklung und Verwahrung von Wertschriften aus einer Hand anzubieten.

Marco Menotti, Head Payments. Marco Menotti stösst am 1. März zu SIX und verfügt über 27 Jahre Erfahrung in der Finanzbranche. Zuletzt war er über 15 Jahre bei UBS in verschiedenen Führungsfunktionen tätig, seit April 2009 als Managing Director und Head Banking Products bei UBS Switzerland.
Im Geschäftsbereich Payments ordnet SIX die Dienstleistungen im Zahlungsverkehr neu. Dadurch vereinheitlicht und vereinfacht sie die Schweizer Zahlungsverkehrinfrastruktur. Der Geschäftsbereich Payments umfasst die Infrastruktur für den Interbankenzahlungsverkehr, ATMs sowie den kartenbasierten und mobilen Zahlungsverkehr.

Robert Jeanbart, Head Financial Information. Robert Jeanbart nahm im Mai 2014 Einsitz in die Konzernleitung von SIX und verantwortet seither den Geschäftsbereich Financial Information. Davor war er Global Head of Market Data and Information Services bei SunGard. Des Weiteren war er unter anderem CEO von Infotec S.A. und arbeitete über 15 Jahre bei Reuters Ltd, in verschiedenen Führungspositionen.
Der Geschäftsbereich Financial Information baut konsequent die starke Marktposition im Datengeschäft weiter aus, insbesondere im internationalen Referenzdatengeschäft.

Marc Schluep, Head Cards. Marc Schluep ist seit Dezember 2017 Division CEO Payment Services und war seit November 2014 Mitglied der Geschäftsleitung von SIX Payment Services und leitete den Bereich Organizational Development. Zuvor war er seit 2008 als Head Corporate Development für die Strategieentwicklung von SIX verantwortlich.
Die Business Unit Cards (Merchant Acquiring und internationales Karten Processing) wird von der Kernorganisation getrennt und mit dem Ziel, einen führenden europäischen Anbieter zu schaffen, im Rahmen einer strategischen Partnerschaft weiterentwickelt.

Christoph Landis, Head IT. Christoph Landis ist seit 1992 für SIX tätig und verantwortet seit 2015 den Geschäftsbereich Swiss Exchange und ist seither Mitglied der Konzernleitung von SIX. Von 2003 bis 2009 war er CIO und fortan Geschäftsleitungsmitglied von SIX Swiss Exchange bis zur Übernahme der Gesamtleitung von Swiss Exchange.

Weitere Mitglieder der Konzernleitung sind Daniel Schmucki, Chief Financial Officer (CFO), und Jochen Dürr, Chief Risk Officer (CRO).

Der neue Geschäftsbereich Innovation & Digital, in dem SIX ihre gesamten Innovationsaktivitäten zusammenzieht, wird von Daniel Dahinden geleitet.

Robert Bornträger, Division CEO Global IT, hat sich entschieden, SIX per Ende Februar 2018 zu verlassen. Seit 2008 war er verantwortlich für die Weiterentwicklung und den Betrieb der gesamten IT-Infrastruktur von SIX. Dabei hat er einen wesentlichen Beitrag zur Dreifachfusion und Transformation von SIX geleistet. Mit dem Zusammenzug sämtlicher IT-Funktionen innerhalb des Unternehmens in einer einzigen Division in 2013 hat er entscheidend bei der Stärkung und Professionalisierung von SIX mitgewirkt. Nach zehn Jahren an der Spitze der IT Organisation von SIX hat sich Robert Bornträger nun entschieden, sich beruflich neu zu orientieren. Die aktuelle Neuausrichtung von SIX war für ihn der richtige Zeitpunkt, diesen Schritt zu vollziehen. Der Verwaltungsrat und die Konzernleitung von SIX haben seinen Entscheid mit Bedauern zur Kenntnis genommen und danken ihm für sein Engagement und seinen wertvollen Beitrag zur Stabilität und Verfügbarkeit der IT-Infrastruktur von SIX.

Jos Dijsselhof, CEO SIX: «Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit der neuen Konzernleitung. Zusammen werden wir SIX weiterentwickeln und die Wettbewerbsfähigkeit von SIX stärken. Ich bin überzeugt, dass dieses starke Team die kommenden Herausforderungen erfolgreich meistert und die Erfolgsgeschichte von SIX weiterschreibt. Mit der Neuorientierung von SIX und Fokussierung auf unser Kerngeschäft werden wir die treibende Kraft sein, die den Finanzplatz Schweiz agiler, effizienter und damit stärker macht.»


Haben Sie Fragen?

Für Fragen steht Ihnen Alain Bichsel, Head Corporate Communications, gerne zur Verfügung.

SIX
 
SIX betreibt und entwickelt Infrastrukturdienstleistungen in den Bereichen Wertschriften, Zahlungsverkehr und Finanzinformationen mit dem Ziel, die Effizienz, Qualität und Innovationskraft über die gesamte Wertschöpfungskette des Schweizer Finanzplatzes zu erhöhen. Das Unternehmen befindet sich im Besitz seiner Nutzer (127 Banken) und erwirtschaftete 2017 mit rund 4‘000 Mitarbeitenden und einer Präsenz in 23 Ländern einen Betriebsertrag von über 1,9 Milliarden Schweizer Franken sowie ein Konzernergebnis von 207,2 Millionen Schweizer Franken.

www.six-group.com