Bereits seit 2010 können Berechtigte mittels Terravis als einheitlichen digitalen Kanal auf zwei für Grundstücke relevante Dimensionen (Grundbuch- und Vermessungsdaten) zugreifen. Nun kommt eine weitere wichtige Dimension in Form der Daten der öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen (ÖREB-Kataster) hinzu. Die Bereitstellung dieser drei Dimensionen von Grundstückdaten aus einer einzigen Hand ermöglicht es unseren Kunden, ihre Prozesse effizienter zu gestalten.

ÖREB ist das zuverlässige, offizielle Informationssystem für die wichtigsten öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen (bspw. Bauzonen, Gestaltungspläne, Baulinienpläne, Unterschutzstellungen, Lärmempfindlichkeitsstufen, Grundwasserschutzzonen, etc.). Mit dem Zugriff auf ÖREB-Daten erhöht SIX die Menge relevanter Informationen, welche sie ihren Kunden zur Verfügung stellt. Von dieser Erweiterung profitieren sowohl Grundstückbesitzer als auch die verschiedenen Akteure des Immobilienmarktes, Behörden und öffentliche Verwaltungen.

Bereits seit Mitte 2016 sammelt SIX in Zusammenarbeit mit dem Kanton Nidwalden Erfahrungen in der Bereitstellung der ÖREB-Daten mittels Terravis. Seit heute Mittwoch, 7. Novmeber 2018, werden zusätzlich die ÖREB-Daten der Kantone Thurgau, Uri, Wallis, Bern und Schwyz hinzu. Die Freischaltung der Daten weiterer Kantone ist in Vorbereitung.

Das ÖREB-Kataster ist ein sich im Aufbau befindendes öffentlich-rechtliches Registern und wird als solches von der öffentlichen Hand aufgebaut und geführt. Von den über 150 existierenden öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen werden aus acht Bereichen in einem ersten Schritt die 17 wichtigsten Eigentumsbeschränkungen in den Kataster aufgenommen.

Werner Möckli, Head Terravis AG: «Die Anbindung des ÖREB-Katasters ist für SIX Terravis ein Meilenstein, da sich die Kunden erstmals auf Knopfdruck ein gesamthaftes Bild zu einem Grundstück machen können.»

 

 


Haben Sie Fragen?

Für Fragen steht Ihnen Jürg Schneider, Media Relations, gerne zur Verfügung.

 
SIX
SIX betreibt und entwickelt Infrastrukturdienstleistungen in den Bereichen Wertschriften, Zahlungsverkehr und Finanzinformationen mit dem Ziel, die Effizienz, Qualität und Innovationskraft über die gesamte Wertschöpfungskette des Schweizer Finanzplatzes zu erhöhen. Das Unternehmen befindet sich im Besitz seiner Nutzer (127 Banken) und erwirtschaftete 2017 mit rund 4‘000 Mitarbeitenden und einer Präsenz in 23 Ländern einen Betriebsertrag von über 1,9 Milliarden Schweizer Franken sowie ein Konzernergebnis von 207,2 Millionen Schweizer Franken.
www.six-group.com