Im Mai 2018 gab SIX eine strategische Partnerschaft mit Worldline im Kartengeschäft bekannt (Merchant Acceptance & Acquiring und internationale Kartenverarbeitung). Aus strategischer Sicht ergänzen sich SIX Payment Services und Worldline hervorragend im Hinblick auf die geografische Reichweite und das Produktangebot. Das kombinierte Unternehmen ist nunmehr der führende und grösste europäische Anbieter der Zahlungsbranche.

Der Gesamtpreis beträgt 49,1 Millionen neu ausgegebene Worldline-Aktien (ergibt eine Beteiligung von 27 %) und eine Barzahlung von CHF 338 Mio. (EUR 283 Mio.), vorbehaltlich üblicher Anpassungen in Bezug auf Nettoverschuldung/Barvermögen und Umlaufkapital.

Neben der Beteiligung von SIX an Worldline werden zwischen SIX und Worldline enge Bindungen bestehen, unter anderem durch eine langfristige Partnerschaft bei der Verarbeitung von Debit- und Geldautomattransaktionen in der Schweiz, eine IT-Partnerschaft und ein gemeinsamer Standort in Zürich-West.

Die Zahl der Mitglieder des Verwaltungsrats von Worldline steigt im Zuge der Ernennung von zwei Vertretern von SIX von zehn auf zwölf.

  • Dr. Romeo Lacher, Verwaltungsratspräsident von SIX
  • Giulia Fitzpatrick, Financial Services Expert

Überdies wird Daniel Schmucki, CFO von SIX, zum Censor (beratendes Mitglied ohne Stimmrecht) des Verwaltungsrats von Worldline ernannt.

 


Haben Sie Fragen?

Für Fragen steht Ihnen Jürg Schneider, Media Relations, gerne zur Verfügung.

 
SIX
SIX betreibt und entwickelt Infrastrukturdienstleistungen in den Geschäftseinheiten Securities & Exchanges, Payments und Financial Information mit dem Ziel, die Effizienz, Qualität und Innovationskraft über die gesamte Wertschöpfungskette des Schweizer Finanzplatzes zu erhöhen. SIX befindet sich im Besitz seiner Nutzer (127 Banken) und erwirtschaftete 2017 mit rund 4‘000 Mitarbeitenden und einer Präsenz in 23 Ländern einen Betriebsertrag von über 1,9 Milliarden Schweizer Franken sowie ein Konzernergebnis von 207,2 Millionen Schweizer Franken.
www.six-group.com