CONNEXOR wurde als umfassende Weiterentwicklung von IBT1 am 31. August 2009 aus der Taufe gehoben. Dank CONNEXOR können Referenzdaten erstmals zentral erfasst, inhaltlich validiert und elektronisch an alle Anspruchsgruppen verteilt werden - zeitnah, ohne Medienbrüche und in standardisierter Qualität. Die Zulassung von Finanzinstrumenten wurde dadurch massiv beschleunigt.

Markus Gutzwiller, Head Issuer Services SIX Swiss Exchange kommentiert: «Mit CONNEXOR leistete SIX auf dem Gebiet des Lifecycle-Management von Finanzinstrumenten wichtige Pionierarbeit und konnte während der letzten fünf Jahre massgebliche Mehrwerte für den ganzen Finanzplatz Schweiz schaffen.»

Signifikante Volumensteigerung
Gegenwärtig umfasst die Infrastruktur sechs unterschiedliche Dienstleistungen zur Pflege von Referenzdaten von Finanzinstrumenten sowie zum Anstossen nachgelagerter Prozesse bei der Verwaltung von Wertschriften. Aktuell wickelt CONNEXOR knapp 6 Millionen Termsheet-Updates von 34'000 Strukturierten Produkten jährlich ab. Zum Vergleich: vor fünf Jahren betrug die abgewickelte Menge 550 Updates von 21'000 Produkten. Im gleichen Zeitraum verdoppelte sich auch die Anzahl abgedeckter Datenattribute auf heute 512.

Ein Blick in die Zukunft
Die Plattform soll laufend mit neuen Services erweitert werden. So werden z.B. künftig Erweiterungen der Dienstleistung im Zusammenhang mit der Erfüllung von neuen regulatorischen Anforderungen oder die Ausweitung der Plattform auf weitere Börsensegmente geplant.

Weltweit einzigartiger Referenzdatenstandard
Mit CONNEXOR löst SIX die Herausforderungen im Management, in der Verarbeitung und der Nutzung vo Ereignis- und Referenzdaten über den gesamten Lebenszyklus eines Finanzinstruments. Dadurch bietet sie allen in der Wertschöpfungskette involvierten Stellen mehr Effizienz, mehr Qualität und mehr Transparenz. CONNEXOR umfasst verschiedene Services für Gesellschaften, Emittenten und Datenvendoren.