KontaktKontaktDeutsch
  • Home
  • News
  • Marktdaten
  • Teilnehmer
  • Emittenten
  • Investoren
  • Ausbildung
  • Profil

Verwendung von Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Das ermöglicht uns, Ihr Nutzerlebnis zu optimieren. Indem Sie unsere Website weiterhin nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 
 
 

Symbole

Jedes an SIX Swiss Exchange zum Handel zugelassene Finanzinstrument benötigt neben Kennzeichnungen wie einer ISIN oder einer Valorennummer ein eindeutiges Valorensymbol. Dabei handelt es sich um einen alphanumerischen Code, der maximal 6 Zeichen umfasst.

Vorgaben für ETF-Symbole

ETF-Symbole müssen aus 4 bis 5 Zeichen bestehen. Dies gilt für neu zum Handel zugelassene ETFs und ermöglicht eine einfache und klare Abgrenzung der ETFs von anderen Anlageklassen.

Auf Anfrage sind ETF-Symbole mit 6 Zeichen zulässig, sofern sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Das gewählte Symbol endet nicht mit dem/den Buchstaben bzw. der spezifischen Buchstabenkombination, die den Emittenten von Strukturierten Produkten zugewiesen wurde(n) (siehe Pools mit den zugewiesenen Symbolen)
  • Das gewählte Symbol ist nicht bereits vergeben und wird noch nicht für ein anderes handelbares Instrument verwendet
  • Das gewählte Symbol endet nicht auf «X» (reserviert für XBTR Produkte)
  • Das gewählte Symbol endet nicht auf «OX» (SLS-Liquidnet-Wertpapieren vorbehalten)

Prozess für die Symbolzuteilung

Symbole für ETFs an SIX Swiss Exchange werden vom ETF-Emittenten wie folgt beantragt:

  • Der Emittent schreibt ein E-Mail mit dem Produktnamen, der ISIN und der Handelswährung sowie dem gewünschte Symbol an und beantragt ein neues Symbol. Für dieses E-Mail gibt es kein vorgegebenes Format.
  • Sobald der Antrag eingegangen ist, überprüft SIX die Verfügbarkeit des neuen Symbols und benachrichtigt den Emittenten über das Resultat der Überprüfung.