2020

25.02.2020 – PSP Swiss Property AG

Jahresergebnis per 31. Dezember 2019

Medienmitteilung

25. Februar 2020

Jahresergebnis per 31. Dezember 2019

PSP Swiss Property mit sehr erfreulichen Jahreszahlen und erfolgreichen Vermietungsaktivitäten. Antrag zu einer erhöhten Dividende von CHF 3.60 pro Aktie.

Der Ebitda ohne Liegenschaftserfolge liegt mit CHF 256.1 Mio. innerhalb der Erwartungen der Gesellschaft. Dank der positiven Nachfrageentwicklung und unterstützt durch die laufende Portfoliooptimierung konnte der Leerstand per Ende 2019 auf 3.5% reduziert werden (Ende 2018: 5.0%).

Immobilienportfolio

Der Bilanzwert des gesamten Portfolios betrug Ende 2019 CHF 7.982 Mrd. (Ende 2018: CHF 7.442 Mrd.). Anfang 2019 wurden mehrere Immobilien in der Berner Innenstadt und in Bern-Liebefeld erworben. Im Rahmen der Portfoliobereinigung wurden zwei Liegenschaften verkauft, eine in Zürich-Altstetten und eine in Fribourg. Ferner wurden zwei Entwicklungsprojekte an der Rue Saint-Martin 7 in Lausanne und an der Hardturmstrasse 161/Förrlibuckstrasse 150 in Zürich-West erfolgreich abgeschlossen und ins Anlageportfolio umklassifiziert.

Ende 2019 betrug die Leerstandsquote 3.5 % (Ende 2018: 5.0 %). Die Reduktion war die Folge mehrerer Neuvermietungen und der Verkäufe der beiden Liegenschaften in Zürich-Altstetten und Fribourg. Vom gesamten Leerstand sind 0.7 Prozentpunkte auf laufende Sanierungsarbeiten zurückzuführen. Von den 2020 auslaufenden Mietverträgen (CHF 31.7 Mio.) waren per Ende 2019 bereits 85% erneuert. Der sogenannte Wault (weighted average unexpired lease term) des Gesamtportfolios betrug 4.2 Jahre. Der Wault der zehn grössten Mieter, die rund 30% der Mieterträge beitragen, war 5.7 Jahre.

Areale und Entwicklungsliegenschaften

Anfang Jahr wurde die letzte Eigentumswohnung auf dem Löwenbräu-Areal in Zürich verkauft. Ferner wurden zwei Entwicklungsprojekte veräussert, eines in Uster und eines in Genf. Bei der Wohnüberbauung „Residenza Parco Lago“ in Paradiso/Lugano (Fertigstellung Mitte 2020) beträgt der Verkaufsstand per Ende 2019 29%. Weitere 13% sind reserviert.

Der Neubau „ATMOS“ in Zürich-West verläuft nach Plan. Die Fertigstellung des Bürohauses mit rund 24‘000 m2 vermietbarer Fläche ist auf Anfang 2021 geplant. Ein Jahr vor Fertigstellung ist „ATMOS“ bereits vollvermietet. Mit On (Schweizer Laufschuhmarke, 62% der Mietfläche), Barry Callebaut (weltweit führender Hersteller von Schokoladen- und Kakaoprodukten, 16%), Scandit (Anbieter von mobilen Scan-Lösungen, 14%) sowie Monoplan (Architekturbüro, 4%) und Roots (Gastronomie-Unternehmen, 3%) besteht ein ausgewogener Mietermix.

Jahresergebnis 2019

Der Gewinn ohne Liegenschaftserfolge betrug CHF 215.2 Mio. (2018: CHF 176.2 Mio.). Dies entspricht einer Zunahme um CHF 39.0 Mio. oder 22.1% gegenüber dem Vorjahr. CHF 22.1 Mio. dieser Verbesserung sind auf die ausserordentliche Auflösung latenter Steuern zurückzuführen, die im Zusammenhang mit der Senkung der Gewinnsteuersätze in mehreren Kantonen stand. Operativ trugen höhere Mieterträge (+ CHF 11.1 Mio.), gesteigerte Erlöse aus dem Verkauf von Projektentwicklungen bzw. Eigentumswohnungen (+ CHF 2.4 Mio.), ein tieferer Betriebsaufwand (- CHF 1.2 Mio.) sowie geringere Finanzierungskosten (- CHF 2.9 Mio.) zur Ergebnisverbesserung bei. Der Gewinn pro Aktie ohne Liegenschaftserfolge, welcher die Basis für die Dividendenausschüttung bildet, betrug CHF 4.69 (2018: CHF 3.84).

Der Reingewinn erreichte CHF 453.4 Mio. (2018: CHF 308.2 Mio.). Die Steigerung um CHF 145.3 Mio. oder 47.1% gegenüber dem Vorjahr ergab sich hauptsächlich aus der Portfolioaufwertung von CHF 244.2 Mio. (2018: CHF 166.7 Mio.) sowie der erwähnten Auflösung latenter Steuern. Dazu kam ein Gewinn von CHF 15.0 Mio. aus dem Verkauf von zwei Anlageliegenschaften (2018: CHF 2.5 Mio.). Der Gewinn pro Aktie betrug CHF 9.89 (2018: CHF 6.72).

Per Ende 2019 betrug das Eigenkapital pro Aktie (Net Asset Value; NAV) CHF 97.02 (Ende 2018: CHF 90.63). Der NAV vor Abzug latenter Steuern belief sich auf CHF 115.82 (Ende 2018: CHF 109.20).

Solide Kapitalstruktur

Mit einem Eigenkapital von CHF 4.450 Mrd. (Ende 2018: CHF 4.157 Mrd.) – entsprechend einer Eigenkapitalquote von 55.4% (Ende 2018: 54.6%) – bleibt die Eigenkapitalbasis stark. Das zinspflichtige Fremdkapital betrug CHF 2.596 Mrd. bzw. 32.3% der Bilanzsumme (Ende 2018: CHF 2.511 Mrd. bzw. 33.0%). Per Ende 2019 lag der durchschnittliche Fremdkapitalkostensatz bei 0.73% (Ende 2018: 0.87%). Die durchschnittliche Zinsbindung betrug 4.4 Jahre (Ende 2018: 3.0 Jahre). Aktuell stehen ungenutzte zugesicherte Kreditlinien von CHF 700 Mio. zur Verfügung. Vor kurzem wurde eine bestehende Kreditlinie über CHF 350 Mio. zu sehr attraktiven Konditionen vorzeitig um 10 Jahre verlängert.

PSP Swiss Property verfügt über Ratings von zwei internationalen Rating-Agenturen: Senior Unsecured Rating A- (Ausblick stabil) von Fitch und Issuer Rating A3 (Ausblick stabil) von Moody's.

Ereignisse nach dem Bilanzstichtag

Am 4. Februar 2020 wurden zwei Anleihen emittiert; eine 0.00%-Anleihe mit einem Volumen von CHF 100 Mio. (Fälligkeit in 2021) und eine 0.15%-Anleihe mit einem Volumen von CHF 150 Mio. (Fälligkeit in 2029).

Wesentliche Anträge an die Generalversammlung vom 9. April 2020

Der Verwaltungsrat beantragt für das Geschäftsjahr 2019 eine erhöhte ordentliche Dividendenausschüttung von CHF 3.60 pro Aktie (Vorjahr: CHF 3.50). In Relation zum Gewinn ohne Liegenschaftserfolge entspricht dieser Betrag einer Payout-Ratio von 76.7%; im Verhältnis zum Jahresendkurs 2019 von CHF 133.60 ergibt dies eine Rendite von 2.7%.

Es stellen sich alle Mitglieder des Verwaltungsrats und des Vergütungsausschusses sowie Herr Dr. Luciano Gabriel als Präsident des Verwaltungsrats für eine Wiederwahl zur Verfügung. Der Verwaltungsrat schlägt der Generalversammlung vom 9. April 2020 ausserdem die Zuwahl von Herrn Henrik Saxborn als neues Mitglied des Verwaltungsrats vor. Herr Henrik Saxborn, 1964, Schwedischer Staatsbürger, wohnhaft in Göteborg, Schweden, MSc KTH (Stockholm) in Real Estate Economy, ist als CEO von Castellum AB tätig, einer börsenkotierten, schwedischen Immobiliengesellschaft mit Sitz in Göteborg und Fokus auf kommerziellen Liegenschaften. Zuvor bekleidete Herr Saxborn verschiedene Positionen in Asset Management und Beratung im Immobilienbereich in Schweden (zur Biographie siehe auch www.psp.info > Unternehmen > Leitung). Der Prüfungsausschuss und der Vergütungsausschuss sollen weiterhin aus den vier bisherigen Mitgliedern bestehen, nämlich den Herren Prof. Dr. Peter Forstmoser, Adrian Dudle, Nathan Hetz und Josef Stadler, wobei Herr Prof. Dr. Peter Forstmoser weiterhin als Vorsitzender beider Ausschüsse vorgesehen ist. Der Nominationsausschuss soll ebenfalls aus den bisherigen drei Mitgliedern, Herrn Josef Stadler (Vorsitz), Frau Corinne Denzler und Herrn Adrian Dudle, bestehen.

Ausserdem beantragt der Verwaltungsrat die Wiederwahl von Ernst & Young AG, Zürich, als Revisionsstelle für das Geschäftsjahr 2020.

Marktumfeld und Ausblick 2020

PSP Swiss Property rechnet mit keinen grösseren Änderungen auf dem Vermietungsmarkt, weder im Bürobereich, noch bei den Ladenflächen an Zentrumslagen. Die Nachfrage wird sich weiterhin auf gut gelegene und leicht erreichbare Standorte konzentrieren, während die Vermarktung und Vermietung an peripheren Lagen schwierig bleiben wird.

Der Fokus von PSP Swiss Property liegt unverändert auf der Modernisierung ausgewählter Liegenschaften, der Weiterentwicklung von Arealen und Projekten sowie laufenden Vermietungsaktivitäten. Zukäufe werden primär in den strategischen Hauptmärkten anvisiert.

Für das Geschäftsjahr 2020 wird ein Ebitda ohne Liegenschaftserfolge von über CHF 260 Mio. erwartet (2019: CHF 256.1 Mio.). Bei den Leerständen per Ende 2020 wird mit einer Quote von unter 3.5% gerechnet (Ende 2019: 3.5%).

Kennzahlen

Finanzielle Kennzahlen

Einheit

2018

2019

+/-1

Liegenschaftsertrag

CHF 1 000

279 373

290 460

4.0%

EPRA like-for-like Veränderung

%

0.9

1.2

Bewertungsdifferenzen der Liegenschaften

CHF 1 000

166 692

244 176

Erfolg Liegenschaftsverkäufe (Vorräte)

CHF 1 000

10 484

12 835

Erfolg Liegenschaftsverkäufe (Anlageliegenschaften)

CHF 1 000

2 472

14 961

Total übrige Erträge

CHF 1 000

8 172

7 957

Reingewinn

CHF 1 000

308 152

453 425

47.1%

Gewinn ohne Liegenschaftserfolge2

CHF 1 000

176 250

215 214

22.1%

Ebitda ohne Liegenschaftserfolge

CHF 1 000

241 743

256 145

6.0%

Ebitda-Marge

%

80.8

82.0

Bilanzsumme

CHF 1 000

7 619 283

8 036 244

5.5%

Eigenkapital

CHF 1 000

4 156 908

4 450 220

7.1%

Eigenkapitalquote

%

54.6

55.4

Eigenkapitalrendite

%

7.6

10.5

Zinspflichtiges Fremdkapital

CHF 1 000

2 511 212

2 596 136

3.4%

Zinspflichtiges FK in % der Bilanzsumme

%

33.0

32.3

Portfoliokennzahlen

Anzahl Anlageliegenschaften

Stück

163

162

Bilanzwert Anlageliegenschaften

CHF 1 000

6 778 932

7 259 441

7.1%

Brutto-Rendite

%

4.1

4.0

Netto-Rendite

%

3.5

3.4

Leerstandsquote Periodenende (CHF)

%

5.0

3.5

Anzahl Areale/Entwicklungsliegenschaften

Stück

11

12

Bilanzwert Areale/Entwicklungsliegenschaften

CHF 1 000

663 174

722 223

8.9%

Personalbestand

Mitarbeiter/Vollzeitstellen

Personen

91/86

94/89

Kennzahlen pro Aktie

Gewinn pro Aktie (EPS)3

CHF

6.72

9.89

47.1%

Gewinn pro Aktie ohne Liegenschaftserfolge3

CHF

3.84

4.69

22.1%

Ausschüttung pro Aktie

CHF

3.50

3.604

2.9%

Eigenkapital pro Aktie (NAV)5

CHF

90.63

97.02

7.1%

EK pro Aktie vor Abzug latenter Steuern5

CHF

109.20

115.82

6.1%

Aktienkurs Periodenende

CHF

96.85

133.60

37.9%

1

Differenz zu 2018 bzw. Bilanzwert per 31. Dezember 2018.

2

Der „Gewinn ohne Liegenschaftserfolge“ entspricht dem Reingewinn ohne Bewertungsdifferenzen der Liegenschaften, ohne den Nettoerfolg aus Verkäufen von Anlageliegenschaften und ohne den damit verbundenen Steueraufwand. Der Erfolg aus den Verkäufen von selbst entwickelten Objekten ist hingegen Bestandteil des „Gewinn ohne Liegenschaftserfolge“.

3

Bezogen auf Anzahl durchschnittlich ausstehender Aktien.

4

Antrag an die ordentliche Generalversammlung vom 9. April 2020 für das Geschäftsjahr 2019: Ausschüttung einer Dividende.

5

Bezogen auf Anzahl ausstehender Aktien.

Weitere Informationen

Giacomo Balzarini, CEO · Tel. +41 (0)44 625 59 59 · Mobile +41 (0)79 207 32 40

Vasco Cecchini, CCO · Tel. +41 (0)44 625 57 23 · Mobile +41 (0)79 650 84 32

Bericht und Präsentation sind unter www.psp.info verfügbar

www.psp.info/Finanzberichte

www.psp.info/Praesentationen

Heute, 15:00 Uhr (CET): Telefonkonferenz in Englisch

Access to the call: you will receive phone number, passcode and your personal PIN to directly access the call by pre-registering (required) here.

Should you have any issues with the registration, please dial the following number 10-15 minutes prior to conference start:

Switzerland/Europe +41 (0) 58 310 50 00; UK +44 (0) 207 107 0613; US +1 (1) 631 570 56 13

Agenda

Ordentliche Generalversammlung 2020 · 9. April 2020

Publikation Q1 2020 · 5. Mai 2020

Publikation H1 2020 · 18. August 2020

Publikation Q1-Q3 2020 · 10. November 2020

Publikation FY 2020 · 23. Februar 2021

Ordentliche Generalversammlung 2021 · 31. März 2021

Ordentliche Generalversammlung vom Donnerstag, 9. April 2020

Die ordentliche Generalversammlung findet am Donnerstag, 9. April 2020 um 15.00 Uhr (Türöffnung 14.00 Uhr) im Theater Casino Zug, Artherstrasse 2-4, in 6300 Zug statt.

Die Einladung mit den Traktanden und Anträgen des Verwaltungsrats - samt Antwortschein zur Bestellung der Zutrittskarte bzw. Vollmachtserteilung an den unabhängigen Stimmrechtsvertreter - wird den stimmberechtigten Aktionären voraussichtlich am Mittwoch, 18. März 2020 per Post zugestellt. Die Einladung wird zudem im Schweizerischen Handelsamtsblatt sowie auf www.psp.info publiziert bzw. in Kurzfassung in mehreren Tageszeitungen veröffentlicht. Weisungen an den unabhängigen Stimmrechtsvertreter können mit dem Antwortschein oder dem elektronischen Weisungserteilungssystem per Internet auf https://netvote.ch/pspswissproperty erteilt werden. Der ausgefüllte und unterzeichnete Antwortschein muss spätestens am Dienstag, 7. April 2020, 17.00 Uhr (MESZ), im Besitz des Aktienregisters der Gesellschaft (areg.ch ag, Fabrikstrasse 10, CH-4614 Hägendorf) bzw. des unabhängigen Stimmrechtsvertreters (Proxy Voting Services GmbH, Postfach, CH-8024 Zürich) sein. Elektronische Vollmachten und Weisungen bzw. Weisungsänderungen sind bis spätestens am Dienstag, 7. April 2020, 23.59 Uhr (MESZ), zu erteilen.

Die am Montag, 6. April 2020, 17.00 Uhr (MESZ), (Stichtag) im Aktienregister mit Stimmrecht eingetragenen Aktionäre sind an der Generalversammlung teilnahme- und stimmberechtigt. Das Aktienregister wird bis am Montag, 6. April 2020, nachgeführt. Vom 7. April bis und mit 9. April 2020 bleibt das Aktienregister geschlossen.

Unter der Voraussetzung der Zustimmung durch die Generalversammlung erfolgt die beantragte Dividendenausschüttung ab dem 17. April 2020 (Zahlungsdatum), mit ex-Datum am 15. April 2020.

Massgeblich sind in jedem Fall die Angaben in der Einladung und auf dem Antwortschein, die ausdrücklich vorbehalten werden.

PSP Swiss Property – führendes Schweizer Immobilienunternehmen

PSP Swiss Property besitzt ein Immobilienportfolio im Wert von CHF 8.0 Mrd. in den wichtigsten Schweizer Wirtschaftszentren und weist einen Börsenwert von CHF 7.0 Mrd. aus. Die 94 Mitarbeitenden verteilen sich auf die Standorte Genf, Olten, Zug und Zürich.

PSP Swiss Property ist seit März 2000 an der Schweizer Börse, SIX Swiss Exchange, kotiert (Symbol: PSPN, Valor: 1829415, ISIN CH0018294154).

Join us on LinkedIn

None of the information in this press release constitutes an offer of securities for sale in the United States. Securities may not be offered or sold in the United States absent registration or an exemption from registration. None of the securities of the Company referred to in this press release have been or will be registered under the United States Securities Act of 1933, as amended (the "Securities Act"), or under the applicable securities laws of any state or other jurisdiction of the United States.


schliessen