KontaktKontaktDeutsch
  • Home
  • News
  • Marktdaten
  • Teilnehmer
  • Emittenten
  • Investoren
  • Ausbildung
  • Profil

Verwendung von Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Das ermöglicht uns, Ihr Nutzerlebnis zu optimieren. Indem Sie unsere Website weiterhin nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 
 
 

Aufgaben der Börse


Jede grössere Börse, so auch die SIX Swiss Exchange, nimmt eine zentrale Funktion in der Volkswirtschaft ein.

Die wichtigste Aufgabe der Börse ist ihre Vermittlerrolle zwischen Angebot und Nachfrage. Dadurch finden Anleger beispielsweise schnell und mit kleinen Transaktionskosten einen Käufer oder Verkäufer eines Wertpapiers. Der Austausch der Effekten findet jedoch nicht an der Börse statt, sondern nur die Feststellung des Preises (Kurs) für das Geschäft.

Durch die Konzentration von Angebot und Nachfrage an einer zentralen Stelle wird gewährleistet, dass sich alle potenziellen Käufer und Verkäufer treffen, und sich dadurch marktgerechte Preise ergeben. Je reger der Handel, umso liquider ist der Markt, d.h. desto eher findet ein Käufer einen Verkäufer und umgekehrt. Diese Liquidität lässt sich auch am Spread messen, der prozentualen Preisdifferenz zwischen dem jeweils höchsten Kaufangebot und dem tiefsten Verkaufsangebot. Auf dem Börsenmarkt kommt das ökonomische Gesetz von Angebot und Nachfrage zur Anwendung: Der Marktpreis pendelt sich immer so ein, dass der grösstmögliche Umsatz zustande kommt.

Die Preis-Zeit-Priorität des SIX Swiss Exchange-Handelssystems garantiert, dass die Abschlüsse immer zum bestmöglichen Preis zustande kommen. Stimmen die Preisvorstellungen von Käufer und Verkäufer überein, wird der Handel in einem einzigen Arbeitsgang elektronisch ausgelöst, abgewickelt und verbucht (Straight trough processing). Das Settlement des Trades erfolgt in der Regel zwei Arbeitstage nach dessen Zustandekommen (T+2).

Die Börsen sind weiter auch verpflichtet, leistungsfähigen Handel, Transparenz und Gleichbehandlung zu gewährleisten. Gesetzliche Auflagen und Kontrollorgane wachen über das geregelte Funktionieren des Marktes. Die SIX Swiss Exchange nimmt diese Verantwortung gegenüber ihren Teilnehmenden und Eigentümern ernst. Eine wichtige Aufgabe der SIX Swiss Exchange ist deshalb auch die Börsenregulierung. Die SIX Swiss Exchange erlässt die Börsenreglemente und passt sie laufend an neue Marktbedürfnisse an. Sie regelt die Zulassung von Händlern (Prüfung) und Emittenten. Die Marktüberwachung der SIX Swiss Exchange hält während des gesamten Handels ein wachsames Auge auf die gehandelten Kurse. Nicht marktkonforme Abschlüsse werden gemäss Weisung 4: Marktsteuerung behandelt.

Nicht zuletzt sind Börsen verantwortlich für die Bereitstellung von relevanten Finanzdaten wie Börsenkurse, Schlusskurse, Volumen und Umsätze, historische Daten und Statistiken.