KontaktKontaktDeutsch
  • Home
  • News
  • Marktdaten
  • Teilnehmer
  • Emittenten
  • Investoren
  • Ausbildung
  • Profil

Verwendung von Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Das ermöglicht uns, Ihr Nutzerlebnis zu optimieren. Indem Sie unsere Website weiterhin nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 
 
 

Glossar

ABCDEFGHIJKLMNOPRSTUVWZ 
 

Loan Participation Note

In Bezug auf die Funktionsweise und das Anlegerrisiko stellen LPNs eine mit «normalen Anleihen» vergleichbare Anlage dar. Als Gegenleistung für die Überlassung des Kapitals (Nominalbetrag) erfolgt durch den Emittenten in regelmässigen Abständen eine Zinszahlung und am Ende der Laufzeit wird die Anleihe zum Nominalwert zurückbezahlt.

Im Gegensatz zu einer «normalen» Anleihe liegt bei einem LPN jedoch ein Drei-Parteien-Verhältnis vor: Gegenüber den Anlegern tritt in der Regel eine Bank als Emittent auf (rechtlicher Emittent). Fremdkapitalnehmer in wirtschaftlicher Hinsicht dagegen ist eine dahinter stehende Gesellschaft (wirtschaftlicher Emittent). Diese Gesellschaft nimmt ihr Fremdkapital durch den rechtlichen Emittenten, indirekt am Markt auf, indem diese Bank (rechtlicher Emittent) LPNs zur ausschliesslichen Finanzierung des der Gesellschaft (wirtschaftlicher Emittent) gewährten Darlehens begibt.

Der rechtliche Emittent nimmt die Kapital- und Zinszahlungen des wirtschaftlichen Emittenten auf ein dafür bestimmtes und konkursgesichertes Konto entgegen und garantiert dem Anleger gegenüber die Vermittlung dieser Zahlungsströme.
ABCDEFGHIJKLMNOPRSTUVWZ