KontaktKontaktDeutsch
  • Home
  • News
  • Marktdaten
  • Teilnehmer
  • Emittenten
  • Investoren
  • Ausbildung
  • Profil

Verwendung von Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Das ermöglicht uns, Ihr Nutzerlebnis zu optimieren. Indem Sie unsere Website weiterhin nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 
 

News

 

27.03.2018 Investoren

Und der Gewinner ist . . .

Anlässlich der Swiss Derivative Awards wurden am Donnerstagabend die besten Strukturierten Produkte gewürdigt. Unter den Gratulanten auch SIX.

Bereits zum dreizehnten Mal prämieren die Swiss Derivative Awards die besten Strukturierten Produkte. Die «Oscar-Nacht der Derivatbranche» fand am Donnerstag, 22. März 2018 im AURA Zürich statt. Über 270 hochkarätige Gäste aus dem In- und Ausland reisten an. Die Awards werden seit ihrer ersten Verleihung im Jahre 2006 von SIX als Hauptsponsorin, unterstützt.

André Buck, Head Sales bei SIX Swiss Exchange, ist seit 2017 Mitglied der Jury. Die Experten-Jury setzt sich aus unabhängigen und erfahrenen Branchenkennern aus der Schweiz zusammen. Sie vereint sowohl praktisches als auch theoretisches Wissen und steht unter der Leitung von Prof. Dr. Marc Oliver Rieger der Universität Trier.

Faire Preise im Sekundärmarkt sind für Anleger ein wesentliches Element für ein «gutes» Investmentprodukt. Die Preise für das beste Market Making, überreicht durch Sébastien Neukom, Senior Sales Manager bei SIX Swiss Exchange, gingen an die Zürcher Kantonalbank für Hebelprodukte sowie an Leonteq Securities für Anlageprodukte. Die Zürcher Kantonalbank durfte den Preis für das beste Indexprodukt, gesponsert von SIX SMI Indices, von Denis Meier Fehr, Head Index Sales bei SIX Swiss Exchange, entgegennehmen.



Bester Market Maker für Anlageprodukte

 

Bester Market Maker für Hebelprodukte



Bestes Indexprodukt auf SPI Size Premium® CHF Index

 

Die Gewinnerrunde

Der Special und der Research Award sind etwas Besonderes

Der Special Award zeichnet aussergewöhnliche und besondere Leistungen der Struki-Branche aus. Nachdem er letztes Jahr, aufgrund fehlender expliziter Highlights, nicht vergeben wurde, ging er dieses Mal an den Schweizerischen Verband für Strukturierte Produkte SVSP für die Lancierung einer bankenübergreifenden App «SP Portfolio Optimizer».

Der zum dritten Mal verliehene «Research Award» ging an Alexander Kraftschik der Universität Münster für seine Dissertation mit dem Titel «Variance Dynamcis and VIX Derivatives: On the Importance of Stochastic Vol-of-Vol». Der Award prämiert herausragende Arbeiten von Studierenden rund um das Thema strukturierte Produkte. In diesem Jahr wurden rund ein Dutzend Arbeiten, primär aus Deutschland und der Schweiz, eingereicht. Dabei überraschte die Qualität sehr positiv. Aus den fünf Arbeiten, die es auf die Shortlist schafften, wurden drei prämiert.



Der Gewinner des Research Awards

 

Die Nominierten des Research Awards

Die Swiss Derivative Awards dienen dazu, das ganzheitliche Verständnis und die Akzeptanz von Strukturierten Produkten nachhaltig zu steigern. Weitere Informationen zu den Prämierungen und Fotos des Abends unter: www.swiss-derivative-awards.ch

Alle News anzeigen