KontaktKontaktDeutsch
  • Home
  • News
  • Marktdaten
  • Teilnehmer
  • Emittenten
  • Investoren
  • Ausbildung
  • Profil

Verwendung von Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Das ermöglicht uns, Ihr Nutzerlebnis zu optimieren. Indem Sie unsere Website weiterhin nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 
 
 

Festlegung von Settlement-Informationen

Die SWXess Plattform legt automatisch nach Abschluss eines Börsengeschäfts Locked-in-Anweisungen fest. Hierzu gehören das voraussichtliche Abwicklungsdatum sowie der voraussichtliche Settlementbetrag. Diese Informationen werden ans Clearing und Settlement weitergeleitet.

Abwicklungsdatum

  • Börsengeschäfte in Effekten, die an SIX Swiss Exchange kotiert oder zum Handel zugelassen sind, werden grundsätzlich am zweiten Börsentag (T+2) nach der Ausführung abgewickelt.

Settlementbetrag

  • Die >SWXess Plattform berechnet für Locked-in-Transaktionen den Settlementbetrag einschliesslich aufgelaufener Zinsen automatisch.
  • Bei der Festlegung des Valutatages, dem Beginn der Verzinsung, werden die Feiertage in Bezug auf die entsprechenden Sammelverwahrungsstelle und die verschiedenen Währungen berücksichtigt.

Transaktionen ausserhalb des Orderbuchs

Transaktionen ausserhalb des Orderbuchs können unter folgenden Bedingungen ebenfalls automatisch Anweisungen generieren:

  • Wenn der Teilnehmer die Transaktion als zweiseitige Abschlussmeldung eingegeben hat.
  • Wenn der Teilnehmer einen Delivery Report eingegeben hat.
  • Wenn die Transaktion vom Teilnehmer nicht als «manuelles» Settlement eingegeben werden.

In allen anderen Fällen erfolgt das Settlement manuell. Die Teilnehmer sind für das rechtzeitige Settlement der Transaktionen verantwortlich.