30 Jahre im Überblick

SMI als Basiswert


Wie wir gerade gehört haben, ist der SMI im Zusammenhang mit der Derivatebörse SOFFEX, heute EUREX, entstanden. Die ersten Produkte, die auf den SMI lanciert wurden, waren folglich Indexderivate:

  • Rund ein halbes Jahr nach Einführung des SMI, am 7. Dezember 1988, erschienen bereits die ersten Optionen auf den SMI.
  • Ein wenig später, am 9. November 1990, wurde dann der erste Future auf den SMI zugelassen.
  • Mehr als 10 Jahre später, am 15. März 2001, erfolgte die Lancierung des ersten ETFs.

 


Umfassende Regelwerkänderungen


Bis zum 24. September 2007 setzte sich der SMI aus einer schwankenden Anzahl Titel zusammen - effektiv waren es zwischen 18 und 29 Unternehmen. Bis zu diesem Tag war lediglich ein Maximum von 30 Titeln definiert. Mit der Limitierung auf 20 Titel setzte die Schweizer Börse 2007 die bisher grösste Änderung des Regelwerks um.

Die zweite grosse Regeländerung fand im letzten Jahr statt, als der SMI mit der Begrenzung der Titelgewichte in Einklang mit den ESMA UCITS-Richtlinien gebracht wurde. Die Kappung der Titel auf 18% erfolgte in zwei Stufen per 18. September und per 18 Dezember 2017. Die grossen Unternehmen Nestle, Novartis und Roche sind ab dem Tag bei einem Gewicht von 18% im SMI. Seither entspricht der SMI den Diversifikationsvorschriften der EU und kann in der Europäischen Union für Finanzprodukte als Referenzindex für den Schweizer Aktienmarkt genutzt werden. Die EU-Vorschriften bzgl. der Diversifikation sind insbesondere für die Nutzung von Indexderivaten wichtig, denn diese sind ein durch die EU reguliertes Finanzprodukt.

 


Relevante Fusionen


Die Limitierung auf 20 Titel hängt unter anderem mit der Vielzahl von Fusionen und Übernahmen im Schweizer Markt zusammen. Das Universum der Aktien ist daher im Laufe der Zeit etwas kleiner geworden. Unter den SMI-Titeln waren aber sicherlich zwei Fusionen von besonderer Relevanz gezeichnet:

  • 7. März 1996: Bekanntgabe der Fusion von Ciba-Geigy und Sandoz zu Novartis. Die beiden neuen Novartis Aktien (Namens- und Inhaberaktien) haben zusammen Ende 1996 ein Gewicht von über 26% im SMI
  • 8. Dezember 1997: Bekanntgabe der Fusion von Bankgesellschaft und Bankverein zur UBS.
  • Auch 2017 war nach vielen Jahren der Konstanz intensiver aufgrund der Übernahme von Actelion und Syngenta durch ausländische Unternehmen. In diesem Fall rückten mit Lonza und SIKA zwei neue Unternehmen in den SMI nach.

 


Performance-relevante Tagesereignisse


16. Oktober 1989: Der Black Friday an der amerikanischen Börsen holt Europa und die Schweiz zum Wochenstart ein. Es resultiert der bislang grösste Tagesverlust im SMI von -10.54%

13. Oktober 2008: Die Bekanntgabe der Teilverstaatlichung von Grossbanken seitens der USA brachte dem SMI den bislang höchsten Tagesgewinn von 11.39% ein.

15. Januar 2015: Aufhebung des Euro-Mindestkurs für den Schweizer Franken durch die Schweizerische Nationalbank. Der SMI verliert an diesem Tag -8.67%, was zugleich dem zweithöchsten Tagesverlust in der Geschichte des SMI entspricht

 


Perioden mit ausserordentlicher Wertentwicklung

  


1996 – 1998 Einführung vollelektronischer Handel
Der markante Kursanstieg im SMI in diesen 2 Jahren war eine Folge der Umstellung auf einen vollelektronischen Handel. Diesen führte die Schweizer Börse zwischen dem 8. Dezember 1995 und dem 16. August 1996 als erste Börse der Welt ein.

2000 – 2003 Dotcom Blase (New-Economy)
Nach dem Höhepunkt des New-Economy-Booms verlor der SMI zwischen 2000 und 2003 über 50% seines Werts. Die Talsohle wurde am 12. März 2003 mit rund 3‘675 Punkten erreicht. Diese Abwärtsperiode wurde zusätzlich von zwei tragischen Ereignissen überschattet; die  Anschläge auf das World Trade Center in New York, besser bekannt als 9/11 und das Grounding der Swissair am 2. Oktober 2001.

2007 – 2009 Finanzkrise
Unmittelbar nach der erstmaligen Überschreitung der 9‘500er Marke, begann im Sommer 2007 die US-Immobilienkrise. Im September 2008 erreichte diese mit der Insolvenzerklärung der Investment Bank Lehmann Brothers ihren Höhepunkt. Dieser Vorfall hatte die Teilverstaatlichung einiger grosser Bankinstitute zur Folge, wodurch sich die Überschuldung gewisser Staatshaushalte zusätzlich verschärft hat.

2011 – 2018 Zeit bis zum Allzeithoch
Es benötigte danach Jahre bis sich die Märkte wieder auf dem Niveau von 2007 befanden. Der SMI kehrte 2015 wieder auf das Niveau vor der Finanzkrise zurück. Den bisherigen Höchstwert aus 2007 konnte jedoch erst dieses Jahr übertroffen werden: Am 5. Januar 2018 erreichte der SMI mit 9‘558 Punkten ein neues Allzeithoch.

 

1988 - 1997


30. Juni 1988 
Lancierung
des SMI (normiert auf 1500 Punkte) als Kursindex (Dividenden fliessen nicht in den Index ein)

7. Dezember 1988
Die ersten Optionen auf den SMI sind an der Derivatebörse SOFFEX handelbar

März 1989
Roche wird offiziell kotiert. Bis zu diesem Zeitpunkt war Hoffmann-LaRoche nicht kotiert und wäre nur für den vorbörslichen Handel zugelassen gewesen. -> wird noch eruiert.

16. Oktober 1989
Der Black Friday an der amerikanischen Börsen holt Europa und die Schweiz zum Wochenstart ein: grösster Tagesverlust – SMI fällt um 10.54% (Junk Bond Market Collapse) 

9. November 1990
Der erste Future auf den SMI ist an der Derivatebörse SOFFEX handelbar.

14. Januar 1991
Allzeit-Tief bei 1287.6 Punkte (Schlusskurs-Basis)

19. August 1991
Aufgrund des Putschversuches gegen den damaligen sowjetischen Präsidenten Michail Gorbatschow schliesst der SMI mit -8.04%. Bislang war dies der dritthöchste Tagesverlust. 

5. Oktober 1993
SMI schliesst erstmals über der 2500-Punkte-Marke

16. August 1996
Die Schweizer Börse stellt als erste Börse der Welt auf einen vollelektronischen Handel um. Die Einführung der Elektronischen Börse Schweiz (EBS) erfolgte zwischen dem 8. Dezember 1995 und 16. August 1996. Das EBS löste als zentrales, elektronisches Handelssystem den traditionellen Ringhandel an den Regionalbörsen Zürich, Genf und Basel ab. Im Zuge dieser Entwicklung wurde die Schweizer Börse als Vereinigung der EBS, der SOFFEX, der ATB und der Vereinigung Schweizer Börsen gegründet.

23. Dezember 1996
Ciba Geigy & Sandoz haben sich zu Novartis zusammengeschlossen

April 1997
Die Titel der Schweizer Bankgesellschaft (SBG) werden in UBS umbenannt. Damit wurde ein erster Schritt in Richtung Fusion mit dem Schweizerischen Bankverein (SBV) gemacht.

5. Mai 1997
Erstmals überschreitet der SMI die 5000 Punkte-Marke. Logische Folge von der Umstellung auf einen vollelektronischen Handel, den die Schweizer Börse am 16. August 1996 als erste Börse weltweit einführte. Diese führte förmlich zum Explodieren der Anzahl Transaktionen pro Handelstag.

9. Dezember 1997
Der Versicherungstitel Winterthur wird aufgrund der Fusion von der Credit Suisse Group übernommen. Keine 10 Jahre später verkauft die Grossbank Winterthur an den französischen Versicherungskonzern Axa. 

 

1998 - 2007


27. März 1998 
wurde die 7500er Marke erstmals durchbrochen

29. Juni 1998 
Zusammenschluss des Schweizerischen Bankvereins mit der UBS (vormals SBG) ist vollzogen. 

06. Oktober 1998 
Investitionen von professionellen Anlegern in Finanztitel führen nach vorangegangenen Kursverlusten zu einer Erholung und zum zweithöchsten Tagesgewinn (+7.75%).

19. Oktober 1998 
Die Swisscom schafft es als bisher einziger Titel direkt in den SMI (war mit den damaligen Aufnahmekriterien möglich – heute wäre eine direkte Aufnahme in den SMI nicht mehr möglich).

06. Oktober 1999
Emission des ersten Index Funds auf den SMI -> Dieser wurde am 15.3.2001 der erste ETF auf den SMI

25. Juni 2001
Die Aktienhandelsplattform Virt-x  eröffnet den Handel für 32 Schweizer Blue-Chip-Aktien in London. Die eigens errichtete &  von der britischen Finanzaufsichtsbehörde FSA (Financial Services Authority) regulierte Handelsplattform hatte das Ziel, einee paneuropäischen Börse aufzubauen und die Abwanderung von Handelsvolumen in SMI-Titeln an die Londoner Börs zu verringern.

24. September 2001
Nach tagelangen Kriegsängsten verursacht durch 9/11 erholen sich die internationalen Märkte und der SMI schliess mit 6.70% im Plus. Dies entspricht dem dritthöchsten Tagesgewinn.

1. Oktober 2001
Einführung der Free-Float Gewichtung

8. Oktober 2001
Infolge des Groundings wird die SAir Group Aktie wird aus dem SMI ausgeschlossen, weil der Titel die Kriterien gemäss Indexreglement nicht mehr erfüllt hat.

12. März 2003
Nach dem Platzen der Dotcom-Blase erreichte der SMI mit rund 3‘675 Punkten die Talsohle.

4. Juni 2007
Erstmalige Überschreitung der 9500 Punkte Marke.

24. September 2007
Seit diesem Tag enthält der SMI nur noch 20 Titel.

 

2008 - heute


13. Oktober 2008 
Die USA kündigt nach der Finanzkrise die Teilverstaatlichung von Grossbanken an. Dies bescherte dem SMI der bislang höchste Tagesgewinn von 11.39% (5347 -> 5956)

30. April 2009
Der Handel an SWX Europe (vormals virt-x) wurde beendet und an die SIX Swiss Exchange übertragen. Am 4. Mai 2009 wurde der Handel mit Blue-Chip-Aktien an die SIX Swiss Exchange in Zürich zurückverlagert. Die SIX Group erklärte diesen Schritt hauptsächlich mit Kostenüberlegungen, einer verbesserten Positionierung im Börsenwettbewerb sowie mit der Komplexitätsreduktion der Strukturen für die Emittenten

15. Januar 2015
Schweizer Nationalbank hebt den Euro-Mindestkurz für den Schweizer Franken auf. Diese Massnahme bescherte dem SMI einen Tagesverlust von -8.67%, was zugleich dem zweithöchsten Tagesverlust in der Geschichte des SMI entspricht.

21. März 2016
Die Aktie der Swiss Life Holding AG kehrt mit der Dekotierung von Transocean nach sechs Jahren in den SMI zurück. Am 21. Juni 2010 wurde der Titel von Transocean aus dem SMI verdrängt.

18. September 2017 / 18. Dezember 2017
Mit der Beschränkung der einzelnen Titelgewichte auf 18% wird der SMI an die ESMA UCITS-Richtlinien angepasst, damit dieser in der EU als Referenzindex für den Schweizer Aktienmarkt genutzt werden kann. Kein Impact auf den Handel und die Kurse trotz hohem Handelsvolumen / Reduktion des Gewichts von Nestle zweimal um jeweils 3% im SMI / sehr gute Orderbuchqualität

5. Januar 2018
Allzeithoch bei 9‘558 Punkten
(Schlusskurs-Basis)

30. Juni 2018
Der Swiss Market Index SMI feiert sein 30 Jahre Jubiläum