Das Basisangebot bestand aus 38‘549‘464 bestehenden Namensaktien mit einem Nennwert von CHF 0.01 pro Namensaktie aus dem Besitz von KKR, Peruni Holding (dem früheren Eigentümer der per 31. Januar 2019 durch SoftwareONE akquirierten Comparex), Mitarbeitenden und weiteren Aktionären. Bei einem Emissionspreis von CHF 18.00 pro Namensaktien lag das Platzierungsvolumen bei CHF 693.9 Millionen (vor Ausübung der Mehrzuteilungsoption).  Zudem haben KKR und Peruni Holding den Joint Global Coordinators eine Mehrzuteilungsoption von bis zum 5‘782‘419 bestehenden Aktien eingeräumt.

Daniel von Stockar, Präsident des Verwaltungsrates von SoftwareONE sagt: «Auf unserem spannenden Weg hat sich SoftwareONE ständig vorwärts entwickelt, erneuert und Innovationen vorangetrieben – mit unserer starken Unternehmenskultur als solidem Fundament. Die Kotierung unserer Aktien an der SIX ist ein natürlicher nächster Schritt in unserer Entwicklung, der unserem Unternehmen neue Opportunitäten eröffnet.»

Jos Dijsselhof, CEO SIX, betont: «Mit SoftwareONE hat ein weiteres internationales Unternehmen SIX für sein IPO gewählt. Der Börsengang zeigt, dass wir für die IT-Branche eine attraktive Börse sind. Das freut mich besonders, da die Branche fundamental für Innovation und wirtschaftliche Entwicklung ist und die Bedeutung der Schweiz als IT-Standort weiter festigt.»

SoftwareONE mit Sitz in der Schweiz ist ein führender globaler Anbieter von End-to-End Software- und Cloud-Technologielösungen. Mit rund 5‘300 Mitarbeitenden und Vertriebs- und Dienstleistungskapazitäten in 90 Länder bietet SofwareONE rund 65‘000 Geschäftskunden Software- und Cloud-Lösungen von mehr als 7‘500 Herstellern. Weitere Informationen finden Sie unter SoftwareONE.com.

 
Über SIX
SIX betreibt und entwickelt Infrastrukturdienstleistungen für die Schweizer und die spanische Börse, für Post-Trade-Dienstleistungen, Banking Services und Financial Information mit dem Ziel, die Effizienz, Qualität und Innovationskraft über die gesamte Wertschöpfungskette des Schweizer und spanischen Finanzplatzes zu erhöhen. Das Unternehmen befindet sich im Besitz seiner Nutzer (121 Banken) und erwirtschaftete 2020 mit rund 3’500 Mitarbeitenden (Vollzeitäquivalente) und einer Präsenz in 20 Ländern einen Betriebsertrag von 1,38 Milliarden Schweizer Franken sowie ein Konzernergebnis von 439,6 Millionen Schweizer Franken.
www.six-group.com