Mit diesem branchenweit ersten Steuerdatenservice für die Anlageberatung steigt SIX in die Datenbelieferung im Frontoffice-Bereich der Vermögensverwaltung ein. Damit baut SIX ihr seit vielen Jahren preisgekröntes und primär auf den Backoffice-Bereich fokussiertes Angebot an Corporate Actions, Referenz- und Compliance-Daten weiter aus.

Der SIX Tax Score berechnet anhand von Finanzdaten einzelner Wertpapiere und komplexer Finanzprodukte täglich einen Steuerkostenindikator für die betreffende Vermögensanlage. Der zentrale Vorteil des Angebots besteht in der Bereitstellung dieses Steuereffizienz-Indikators – auf Ebene des individuellen Finanzprodukts – in Form eines vergleichbaren mathematischen Wertes. Er kann als Richtgrösse für künftige steuerbedingte Kosten bei einer Investition in dieses Wertpapier dienen. Das Berechnungsverfahren des neuen Datenservices wurde in Zusammenarbeit mit einem der globalen «Big Four» Wirtschaftsprüfer entwickelt.

Vom SIX Tax Score können verschiedene Marktteilnehmer profitieren, die nun wichtige Informationen zu Steuerkosten an den Finanzberater oder direkt an einzelne Anleger übermitteln können. Der Indikator kann auch im Anlageprozess des Portfoliomanagements verwendet werden, um unter dem Gesichtspunkt der steuerlich bedingten Kosten optimalere Finanzprodukte zu finden.

Das Produkt unterstützt ferner auch die weitere Automatisierung der Arbeitsabläufe von Vermögensverwaltern und Asset Managern. Die Bereitstellung der Steuerdaten auf der Ebene der einzelnen Finanzinstrumente hilft den Kunden bei der Erfüllung der Offenlegungspflichten hinsichtlich der Kostentransparenz. Gleichzeitig bietet sie eine Grundlage für die Empfehlung von steuerlich effizienteren Anlagealternativen.

Der neue Datenservice umfasst derzeit steuerbezogene Abgaben auf Dividenden- und Zinserträgen, Fondsausschüttungen und Kapitalgewinnen aus Aktien, Anleihen, Fonds und strukturierten Produkten für Privatanleger in den Rechtsräumen Schweiz, Grossbritannien und Frankreich. SIX arbeitet gegenwärtig daran, den Umfang von SIX Tax Score auf weitere Steuergebiete auszuweiten, um einen wachsenden globalen Kundenstamm zu bedienen.

Marion Leslie, Head Financial Information und Konzernleitungsmitglied von SIX, betont: «Wir freuen uns sehr, diesen neuen und innovativen Datenservice präsentieren zu können. Er markiert unseren Einstieg in die Frontoffice-Datenbelieferung in der Vermögensverwaltung. SIX Tax Score wird die Banken, Vermögensverwalter und Asset Manager nicht nur dabei unterstützen, ihren Steuerberichterstattungspflichten im Backoffice nachzukommen. Er ermöglicht es ihnen auch, die Steuerkosten bereits während der Kundenberatung im Voraus zu berechnen. Angesichts immer komplexerer und sich fortwährend ändernder Steuersysteme wird dies bei Investitionsentscheidungen und in der Kundenberatung von entscheidender Bedeutung sein.»

«Wir werden bei SIX weiterhin neue Datenservices und Analysedienste für die gesamte Wertpapier-Wertschöpfungskette entwickeln, einschliesslich Beratung und Forschung. Damit stellen wir sicher, dass unsere Kunden Zugang zu erstklassigen Datenlösungen haben, die sie dabei unterstützen, ihre Geschäftsziele zu erreichen.»

Weitere Informationen zum SIX Tax Score finden Sie hier.

 
SIX
SIX betreibt und entwickelt Infrastrukturdienstleistungen in den Geschäftseinheiten Securities & Exchanges, Banking Services und Financial Information mit dem Ziel, die Effizienz, Qualität und Innovationskraft über die gesamte Wertschöpfungskette des Schweizer Finanzplatzes zu erhöhen. Das Unternehmen befindet sich im Besitz seiner Nutzer (122 Banken) und erwirtschaftete 2019 mit rund 2'600 Mitarbeitenden und einer Präsenz in 20 Ländern einen Betriebsertrag von 1,13 Milliarden Schweizer Franken sowie ein Konzernergebnis von 120,5 Millionen Schweizer Franken.
www.six-group.com