Diese Genehmigung ermöglicht es SDX, mit einer vollständig regulierten, integrierten Handels-, Abwicklungs- und Verwahrungsinfrastruktur auf Basis der Distributed-Ledger-Technologie für digitale Wertpapiere in Betrieb zu gehen. Mit diesen Lizenzen kann SDX nun die höchsten Schweizer Aufsichts- und Regulierungsstandards anbieten.

SIX Digital Exchange plante seit 2018 den Aufbau einer vollständig integrierten Infrastruktur für Handel, Abwicklung und Verwahrung von digitalen Vermögenswerten auf Basis der Distributed-Ledger Technologie. Dieser Meilenstein wurde jetzt mit der Genehmigung der beiden Lizenzen erreicht, was den Weg für die nächste Entwicklungsstufe eines zukünftigen Ökosystems ebnet.

In den kommenden Monaten und Jahren wird SIX Digital Exchange weiter in den Aufbau des digitalen finanziellen Ökosystems investieren, um ein globales Liquiditätsnetz für digitale Vermögenswerte zu schaffen, indem sie Kooperationen mit Partnern eingehen wird und das Onboarding verschiedener globaler und lokaler Finanzakteure beschleunigen wird. Mit der Erweiterung dieses internationalen Kundenstamms um Banken, Emittenten, Versicherungsunternehmen und institutionelle Anleger werden die Mitglieder von SDX ein globales Börsennetzwerk für digitale Vermögenswerte schaffen und auf der Grundlage der Distributed Ledger Technology globale Liquidität freisetzen.

Thomas Zeeb, Global Head Exchanges und Mitglied der Konzernleitung von SIX: «Die Digitalisierung der Finanzmärkte schreitet weiter voran. Auch wenn die endgültige Form des Marktes noch nicht feststeht, ist dies ein wichtiger Meilenstein, um institutionellen Anlegern eine sichere und robuste Infrastruktur zur Verfügung zu stellen, die alle Kernanforderungen einer traditionellen Börse und CSD-Infrastruktur erfüllt. In dieser Hinsicht hat sich der Bewilligungsprozess für SDX, für SIX und die Branche insgesamt als eine wertvolle Erfahrung erwiesen.

SDX trug ganz wesentlich dazu bei, unser Angebot und unsere Strategie zu definieren und ein neues Ökosystem aufzubauen, das unseren Kunden dienen wird, die wachsenden Renditeanforderungen ihrer Stakeholder zu erfüllen.

Es ist ein wichtiger Meilenstein, um die Digitalisierung der Kapitalmärkte in den Mainstream zu bringen, aber es ist erst der Anfang. Wir werden weiterhin mit unseren Kunden, Regulierungsbehörden und anderen Stakeholdern zusammenarbeiten, um die Märkte der Zukunft zu gestalten.»


Haben Sie Fragen?

Bei Fragen steht Ihnen Jürg Schneider gerne zur Verfügung.

 
Über SIX
SIX betreibt und entwickelt Infrastrukturdienstleistungen für die Schweizer und die spanische Börse, Securities Services, Banking Services und Financial Information mit dem Ziel, die Effizienz, Qualität und Innovationskraft über die gesamte Wertschöpfungskette des Schweizer und spanischen Finanzplatzes zu erhöhen. Das Unternehmen befindet sich im Besitz seiner Nutzer (121 Banken) und erwirtschaftete 2020 mit rund 3’500 Mitarbeitenden (Vollzeitäquivalente) und einer Präsenz in 20 Ländern einen Betriebsertrag von 1,38 Milliarden Schweizer Franken sowie ein Konzernergebnis von 439,6 Millionen Schweizer Franken.
www.six-group.com