Vorbehaltlich der Erteilung der aufsichtsbehördlichen Genehmigung, wird die Einführung der neuen Dienstleistung für das dritte Quartal 2022 erwartet. Zunächst werden zentral geclearte Bitcoin- und Ethereum-Futures eingeführt, die in USD gehandelt und abgerechnet werden -  handelbar an fünf Tagen in der Woche und 23 Stunden am Tag. In einem nächsten Schritt soll dann das gesamte neue Produktspektrum rund um die Uhr und an sieben Tagen in der Woche (24/7) handelbar sein.

David Mercer, CEO der LMAX Group, kommentiert: «Immer mehr institutionelle Marktakteure weiten ihre Aktivitäten rund um den Kryptohandel aus. Vor diesem Hintergrund ergänzen wir unser Produktportfolio dank dieser Kooperation um Krypto-Futures. Unser globaler Stamm institutioneller Kunden – einschliesslich 35 Top-Banken, die bereits mit der LMAX Group eine Handelsbeziehung haben – wird von der Leistungsfähigkeit unserer bewährten, geprüften Börsenhandelstechnologie in Kombination mit der sicheren Clearing-Verbindung von SIX profitieren. Der Markt für Krypto-Futures ist dreimal grösser als der Spot-Markt. Mit dem durch diese Kooperation geschaffenen Zugang zu hoher institutioneller Liquidität bieten wir attraktive Markteinstiegschancen in den aufstrebenden Krypto- und Blockchain-Finanzmarkt. Unsere bahnbrechende Lösung wird eine Lücke schliessen, indem sie den ununterbrochenen Handel mit Krypto-Futures ermöglicht. Damit erfüllen wir die Bedürfnisse einer rasch wachsenden Zahl institutioneller Marktakteure.»

Javier Hernani, Head Securities Services von SIX, ergänzt: «Für SIX ist diese Initiative in mehrfacher Hinsicht ein Meilenstein. Wir machen erhebliche Fortschritte bei unserer digitalen Asset-Clearing-Strategie und erweitern unser Portfolio an geclearten Anlageklassen. Gleichzeitig bietet sich uns die Gelegenheit, die Stärken unserer Infrastrukturen in der Schweiz und in Spanien zusammenzuführen, da wir auf beiden Seiten auf ein vielfältiges Projektteam mit versierten Expertinnen und Experten zurückgreifen können. Wir schaffen ein echtes Kompetenzzentrum für die SIX Clearing-Dienstleistungen, von dem unsere internationalen Teilnehmer profitieren werden. Wir freuen uns sehr, mit der LMAX Group zu kooperieren und Teil dieser bahnbrechenden Initiative zu sein.»

Die Kooperation stützt sich auf die Expertise zweier führender Marktakteure. Sie wird ein erstklassiges Krypto-Angebot schaffen und dürfte sofort von den Bestandskunden der LMAX Group in Anspruch genommen werden, denn der Markt für digitale Asset-Ökosysteme wächst kontinuierlich und die Nachfrage nach robuster Handelsinfrastruktur steigt. Krypto- und traditionelle Kapitalmärkte wachsen zunehmend zusammen und die LMAX Group betrachtet den ununterbrochenen Handel als Einstieg in den vollständigen, offenen Marktzugang, der ein effizienteres Funktionieren der Kapitalmärkte und eine verstärkte globale Handelstätigkeit einläutet.


Haben Sie Fragen?

Bei Fragen steht Ihnen Jürg Schneider gerne zur Verfügung.

 
Über SIX
SIX betreibt und entwickelt Infrastrukturdienstleistungen für die Schweizer und die spanische Börse, für Post-Trade-Dienstleistungen, Banking Services und Financial Information mit dem Ziel, die Effizienz, Qualität und Innovationskraft über die gesamte Wertschöpfungskette des Schweizer und spanischen Finanzplatzes zu erhöhen. Das Unternehmen befindet sich im Besitz seiner Nutzer (120 Banken) und erwirtschaftete 2021 mit 3’685 Mitarbeitenden und einer Präsenz in 20 Ländern einen Betriebsertrag von 1,5 Milliarden Schweizer Franken sowie ein Konzernergebnis von 73,5 Millionen Schweizer Franken.
www.six-group.com