Marco Menotti stiess 2018 als Mitglied der Konzernleitung zu SIX. Unter seiner Führung wurde die Geschäftseinheit Banking Services vollständig umstrukturiert und in ein schnell wachsendes und profitables Geschäft transformiert. Banking Services erbringt Dienstleistungen für Banken und deren Kunden in den Bereichen Bargeld & Geldautomaten, Debit & Mobiles Services, Billing & Payment sowie Open Banking (bLink). Marco Menotti hat sich entschieden, SIX per Ende Juli 2022 zu verlassen, um sich auf seine eigenen Initiativen und Start-ups zu konzentrieren.

Ab dem 1. August 2022 wird Dieter Goerdten die Leitung der Geschäftseinheit Banking Services übernehmen. Dieter Goerdten kam im Sommer 2018 als Head Products & Solutions zu SIX Banking Services, wo er für die Entwicklung des Zahlungsangebots von SIX verantwortlich war. Seit seinem Eintritt bei SIX ist er ein wichtiges Mitglied des Managementteams von Marco Menotti. Goerdten arbeitet seit über 20 Jahren für Schweizer Banken an der Entwicklung und Lancierung von innovativen Produkten und Dienstleistungen. Er studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hamburg und verfügt über einen Master of Advanced Studies in Corporate Finance der Fachhochschule Nordwestschweiz. 

Jos Dijsselhof, CEO SIX: «Im Namen des Verwaltungsrats und der Konzernleitung von SIX möchte ich Marco für sein enormes und unermüdliches Engagement für SIX danken. Marco konnte den Bereich Banking Services neu aufbauen und strategisch neu ausrichten. Die Schweiz verfügt auch dank Marco über eine hervorragende, moderne und zukunftsgerichtete Infrastruktur im Bereich des Zahlungsverkehrs. Gleichzeitig möchte ich Dieter zu diesem Schritt gratulieren und freue mich, dass wir auch in Zukunft auf seine grosse Erfahrung und sein Branchenwissen zählen können. Ich bin glücklich darüber, dass wir die Nachfolge von Marco Menotti aus den eigenen Reihen besetzen konnten.»


Haben Sie Fragen?

Bei Fragen steht Ihnen Jürg Schneider gerne zur Verfügung.

 
Über SIX
SIX betreibt und entwickelt Infrastrukturdienstleistungen für die Schweizer und die spanische Börse, für Post-Trade-Dienstleistungen, Banking Services und Financial Information mit dem Ziel, die Effizienz, Qualität und Innovationskraft über die gesamte Wertschöpfungskette des Schweizer und spanischen Finanzplatzes zu erhöhen. Das Unternehmen befindet sich im Besitz seiner Nutzer (120 Banken) und erwirtschaftete 2021 mit 3’685 Mitarbeitenden und einer Präsenz in 20 Ländern einen Betriebsertrag von 1,5 Milliarden Schweizer Franken sowie ein Konzernergebnis von 73,5 Millionen Schweizer Franken.
www.six-group.com