SIX freut sich bekannt zu geben, dass BME Clearing, die spanische zentrale Gegenpartei (CCP), von der Comisión Nacional del Mercado de Valores (CNMV) die Genehmigung erhalten hat, Bitcoin- und Ethereum-Futures, die in USD denominiert sind, im Rahmen des EU-Rechtsrahmens zu clearen. BME Clearing fügt ein neues Segment für Digital-Asset-Derivate hinzu und führt damit digitale Vermögenswerte in ein sicheres und stark reguliertes Umfeld ein, das den Handel, das Clearing und die Barabwicklung von Futures auf digitale Vermögenswerte verbessern wird.

José Manuel Ortiz, Head of Clearing and Repo Operations bei SIX, freut sich über die regulatorische Genehmigung für dieses neue Segment: "Dieser Meilenstein spiegelt unsere Verpflichtung, innovative Lösungen für Institutionen, Kunden und Anleger bereitzustellen, das kontinuierliche Wachstum des Ökosystems digitaler Assets zu fördern und allen unseren Kunden ein sicheres und effizientes Handelserlebnis zu gewährleisten."

Die Einführung dieses Segmentes ist eine Antwort auf die Nachfrage von Institutionen nach reguliertem Zugang zu digitalen Assets.

Weitere Informationen zu Clearing services finden Sie auf unserer Website BME Clearing.


Haben Sie Fragen?

Bei Fragen steht Ihnen Jürg Schneider gerne zur Verfügung.

 
Über SIX
SIX betreibt und entwickelt Infrastrukturdienstleistungen für die Schweizer und die spanische Börse, für Post-Trade-Dienstleistungen, Banking Services und Financial Information mit dem Ziel, die Effizienz, Qualität und Innovationskraft über die gesamte Wertschöpfungskette des Schweizer und spanischen Finanzplatzes zu erhöhen. Das Unternehmen befindet sich im Besitz seiner Nutzer (120 Banken) und erwirtschaftete 2022 mit 4’044 Mitarbeitenden und einer Präsenz in 20 Ländern einen Betriebsertrag von 1,5 Milliarden Schweizer Franken sowie ein Konzernergebnis von 185,0 Millionen Schweizer Franken.
www.six-group.com