SIX bietet neu Zugang zu einer Vielzahl von Klimadatensätzen. Sie stellt ihren Kunden simulierte und bereits berichtete Emissionsdaten von weltweit über 33’000 Unternehmen von diversen Anbietern aus verschiedensten Branchen zur Verfügung. Die neuen klimaspezifischen Datensätze erweitern die bestehende Abdeckung durch SIX von grundlegenden Daten im Bereich Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) und Daten zu regulatorischen Risiken. Gleichzeitig unterstützen sie die Marktteilnehmenden dabei, klimarelevante regulatorische Anforderungen zu erfüllen und fundiertere Anlageentscheidungen zu treffen.

Das Klimadatenangebot von SIX vereint mehrere Datensätze zu regulatorischen, vergangenheits- und zukunftsgerichteten Klimaauswirkungen von etablierten Anbietern, darunter MSCI und Inrate. Darüber hinaus hat SIX kürzlich eine Vereinbarung mit der globalen Plattform zur Offenlegung von Umweltdaten CDP getroffen, um Zugang zu deren umfassenden Daten über weltweite Treibhausgasemissionen (THG) in verschiedensten Branchen zu ermöglichen.

Anlegende nutzen in der Regel eine Reihe von ESG- und Klimarisikodatensätzen, um ihre Anlageentscheidungen zu überwachen, Leistung zu messen und aufsichtsrechtliche Offenlegungspflichten zu erfüllen. Dies beinhaltet etwa die Überwachung von Klimafaktoren und Offenlegungsanforderungen, die mit dem weltweit genutzten Rahmenwerk der Task Force on Climate-Related Financial Disclosures (TCFD) abgestimmt sind. Dazu zählen beispielsweise die britischen Vorschriften für klimabezogene Finanzinformationen, die SEC-Vorschriften aus den USA für die Offenlegung von Klimadaten, die EU-Verordnung über die Offenlegung nachhaltiger Finanzprodukte (SFDR) und die Schweizer SBA-Richtlinien sowie die freiwilligen Swiss Climate Scores.

SIX bietet eine einzige verlässliche Datenquelle, die klimarelevante Datensätze für die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kunden abdeckt. Dies umfasst unter anderem Investitions-, Regulierungs- und Risikomanagemententscheidungen. Für Marktteilnehmende schafft dies einen bedeutenden Mehrwert, da die Anforderungen aufgrund verstärkter regulatorischer Kontrolle steigen.

Martina Macpherson, Head ESG Product Strategy and Management, Financial Information, SIX, betont: «Das Verständnis, die Messung und das Management von Klimarisiken und -chancen sowie entsprechende Auswirkungen auf Anlageentscheidungen, sind sowohl für Marktteilnehmende als auch politische Entscheidungstragende massgebend. Da weltweit mehr Klimarisikoüberwachung und -berichterstattung vorgeschrieben ist, steigen die Kosten für die Einhaltung der Vorschriften – sowohl im operativen Bereich als auch bei fachlichen ESG-Ressourcen. SIX arbeitet mit im Markt etablierten Anbietern von grundlegenden und spezifischen ESG- und Klimadaten zusammen. Wir sind bestrebt, unseren Kunden qualitativ hochwertige und nahtlos integrierte ESG-Daten, Informationsdienste und Lösungen zu bieten. Diese Ambition wird durch die Ergänzung dieser neuen Klimadatensätze massgeblich unterstützt.»

Weitere Informationen über das Klimadatenangebot von SIX.


Haben Sie Fragen?

Julian Chan steht Ihnen gerne zur Verfügung.

 
Über SIX
SIX betreibt und entwickelt Infrastrukturdienstleistungen für die Schweizer und die spanische Börse, für Post-Trade-Dienstleistungen, Banking Services und Financial Information mit dem Ziel, die Effizienz, Qualität und Innovationskraft über die gesamte Wertschöpfungskette des Schweizer und spanischen Finanzplatzes zu erhöhen. Das Unternehmen befindet sich im Besitz seiner Nutzer (120 Banken) und erwirtschaftete 2022 mit 4’044 Mitarbeitenden und einer Präsenz in 20 Ländern einen Betriebsertrag von 1,5 Milliarden Schweizer Franken sowie ein Konzernergebnis von 185,0 Millionen Schweizer Franken.
www.six-group.com