Die an der Schweizer Börse kotierten Unternehmen können die Eröffnung eines zusätzlichen Auftragsbuchs mit eigener Valorennummer beantragen. Damit legen sie eine separate Handelslinie für einen Titel an.

Ist eine separate Handelslinie angelegt, wird der Titel zwar unter zwei Valorennummern gehandelt, jedoch findet keine Kotierung im eigentlichen Sinne statt. Die neue Handelslinie ermöglicht einen zeitlich limitierten Handel eines kotierten Titels unter einer separaten Valorennummer.

 

Die Daten werden 15 Minuten zeitverzögert angezeigt.

Die Informationen auf dieser Seite stellen kein Angebot bzw. keine Aufforderung dar, Investitionen zu tätigen. SIX Swiss Exchange übernimmt keine Haftung für Vollständigkeit und Richtigkeit der publizierten Informationen. Bitte lesen Sie unsere Rechtlichen Hinweise.