• SIX hat beschlossen, die Annahmefrist des Barangebots für BME zu verlängern, um sicherzustellen, dass alle Aktionäre genügend Zeit und Mittel für eine Entscheidung haben
  • SIX bezahlt EUR 32.98 pro Aktie nach Anpassung des Angebotspreises um den Bruttobetrag einer Zusatzdividende von EUR 0.42 pro Aktie, die BME am 8. Mai 2020 ausschütten wird – wie im Angebotsprospekt angekündigt
  • Der ursprüngliche Angebotspreis von SIX betrug EUR 34.00 pro Aktie. Alle BME-Aktionäre haben seit der Lancierung des Angebots einen Betrag von EUR 1,02 an Dividenden erhalten, die von BME im Dezember 2019 und April 2020 ausgeschüttet wurden.

Zürich and Madrid, 7. Mai 2020

SIX Group AG (SIX), Betreiberin der Schweizer Finanzmarktinfrastruktur, hat die Annahmefrist ihres freiwilligen Barübernahmeangebots für 100 % des Aktienkapitals der spanischen Börsen- und Finanzmarktinfrastrukturgruppe Bolsas y Mercados Españoles (BME) vom 11. Mai auf den 5. Juni verlängert. Aufgrund des landesweiten Lockdowns in Spanien hat SIX diese Entscheidung getroffen, um den Aktionären genügend Zeit für die Entscheidung über die Annahme des Angebots zu gewähren. Das Unternehmen ist sich der ausserordentlichen Umstände bewusst, in denen sich Spanien wegen der einschränkenden Massnahmen infolge des Covid-19-Ausbruchs befindet.

Während der verlängerten Annahmefrist können die Aktionäre ihre Aktien zum Preis von EUR 32.98 pro BME-Aktie in bar andienen. Wie im Angebotsprospekt angekündigt, ist dieser Preis um den Bruttobetrag einer Zusatzdividende von EUR 0.42 pro Aktie angepasst worden, die BME am 8. Mai 2020 ausschütten wird. Die Zusatzdividende wurde an der Generalversammlung von BME vom 29. April 2020 genehmigt. Nach Ansicht von SIX stellt die vorgeschlagene Transaktion ein attraktives Angebot für die Aktionäre von BME dar. Das Unternehmen empfiehlt ihnen, ihre Aktien im Rahmen des freiwilligen Übernahmeangebots anzudienen.

 

 

 

Anfragen

Weitere Informationen zum Angebot finden Sie im Angebotsprospekt und in den Zusatzdokumenten, die von der CNMV zugelassen wurden. Die Unterlagen wurden der Öffentlichkeit in elektronischer Form ab dem Tag nach der Veröffentlichung der ersten Ankündigung gemäss Beschreibung in Artikel 22.1 des Königlichen Dekrets 1066/2007 zur Verfügung gestellt, und zwar auf den Websites der CNMV (www.cnmv.es), der leitenden Unternehmen der Börsen von Madrid (www.bolsamadrid.es), Barcelona (www.borsabcn.es), Valencia (www.bolsavalencia.es) und Bilbao (www.bolsabilbao.es), der SIX Group AG (www.six-group.com) und von BME (www.bolsasymercados.es).

Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an:

  • SIX: Jürg Schneider, Head Media Relations: +41 583992227 juerg.schneider@six-group.com
  • UK: Brunswick Group: Gill Ackers, Stuart Donnelly: +44 207 404 5959 gackers@brunswickgroup.com; sdonnelly@brunswickgroup.com
  • Spanien: Estudio de Comunicación: Aída Prados: +34 91 576 5250; aprados@estudiodecomunicacion.com; o   Cecilia Díaz: +34 91 576 5250; cdiaz@estudiodecomunicacion.com

Haben Sie Fragen?

Bei Fragen steht Ihnen Jürg Schneider gerne zur Verfügung.

 
SIX
SIX betreibt und entwickelt Infrastrukturdienstleistungen in den Geschäftseinheiten Securities & Exchanges, Banking Services und Financial Information mit dem Ziel, die Effizienz, Qualität und Innovationskraft über die gesamte Wertschöpfungskette des Schweizer Finanzplatzes zu erhöhen. Das Unternehmen befindet sich im Besitz seiner Nutzer (122 Banken) und erwirtschaftete 2019 mit rund 2'600 Mitarbeitenden und einer Präsenz in 20 Ländern einen Betriebsertrag von 1,13 Milliarden Schweizer Franken sowie ein Konzernergebnis von 120,5 Millionen Schweizer Franken.
www.six-group.com