Ausgewählte Finanzkennzahlen für erstes Halbjahr 2023 (% entspricht Veränderung zu Vorjahresperiode)

  • Der Betriebsertrag stieg auf CHF 771,1 Millionen (+2,6%, wechselkursbereinigt +4,4%)
  • Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich auf CHF 225,6 Millionen (+5,6%, wechselkursbereinigt +9,0%)
  • Das nicht-operative Ergebnis nahm im Halbjahresvergleich aufgrund einmaliger positiver Effekte im Vorjahr ab
  • Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sank folglich um 17,4% auf CHF 133,3 Millionen (wechselkursbereinigt -14,9%)
  • Der Konzerngewinn verringerte sich um 13,3% auf CHF 105,1 Millionen (wechselkursbereinigt -10,3%)

Operatives Ergebnis auf Kurs
In einem herausfordernden Marktumfeld, bestimmt durch Inflation und Zinserhöhungen, konnte SIX ein gutes erstes Halbjahresergebnis erwirtschaften. SIX steigerte ihren Betriebsertrag im Vorjahresvergleich um 2,6% auf CHF 771,1 Millionen, wechselkursbereinigt betrug das Wachstum 4,4%. Zu diesem Anstieg trugen insbesondere das Nachhandelsgeschäft durch hohe Volumen in den Repomärkten sowie erfolgreiche Vertragsabschlüsse im Datengeschäft bei. Diese positiven Entwicklungen sorgten dafür, dass tiefere Erträge in der Geschäftseinheit Banking Services sowie rückläufige Börsenhandelsvolumen überkompensiert wurden. Letztere lagen im Vorjahr aufgrund einer deutlichen Zunahme der Volatilität infolge des Ausbruchs des Ukrainekriegs höher.

Gleichzeitig konnte SIX die Kostenbasis trotz inflationsbedingt anspruchsvollem Umfeld stabil halten, diese fiel im Vorjahresvergleich nur geringfügig höher aus (+1,4%). Insgesamt folgt daraus ein Anstieg von 5,6% beim operativen Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auf CHF 225,6 Millionen. Aufgrund eines positiven Einmaleffekts aus der vollständigen Übernahme des Transaktionsregisters Regis-TR im ersten Halbjahr 2022 geht das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf CHF 133,3 Millionen zurück (-17,4%), der Konzerngewinn auf CHF 105,1 Millionen (-13,3%).

Geschäftliche Höhepunkte im ersten Halbjahr 2023
Im Berichtszeitraum haben fünf chinesische Unternehmen mit der Kotierung ihrer Hinterlegungsscheine bei SIX Swiss Exchange einen Bruttoerlös von insgesamt rund USD 1,2 Milliarden erzielt. Die spanische Börse BME begrüsste in ihrem Wachstumssegment BME Growth für kleine und mittlere Unternehmen vier neue Firmen, die ein Gesamtkapital von rund EUR 23 Millionen aufnahmen. Im Januar platzierte die Schweizer Stadt Lugano zudem bei SIX Digital Exchange (SDX) die weltweit erste staatliche Digitalanleihe an einer regulierten Finanzmarktinfrastruktur.

Im Mai ging SIX mit FlexTrade eine Kooperation ein, um das Streaming von globalen Marktdaten in Echtzeit über eine Cloud-basierte Lösung anzubieten. Weiter schloss SIX im Juni eine Partnerschaft mit der griechischen Piraeus Bank und übernimmt damit die Verwahrung ihrer internationalen Vermögenswerte. Zudem verzeichnete SIX im Mai bei ihrer durchgängig digitalen Rechnung eBill mit 6 Millionen Transaktionen einen neuen monatlichen Rekordwert.

Jos Dijsselhof, CEO SIX, betont: «Mit der Steigerung unseres halbjährlichen Betriebsertrags sind wir auf Kurs hinsichtlich unseres mittelfristigen jährlichen Umsatzwachstumsziels von vier Prozent. Unser gut diversifiziertes Geschäftsmodell hat sich dabei erneut bewährt. Auch in diesen anspruchsvollen Zeiten sichern wir mit unseren Dienstleistungen und Innovationen den Zugang zu den Kapitalmärkten und den Informations- und Geldfluss zwischen den Akteuren im In- und Ausland.»

 

Laden Sie den Halbjahresbericht 2023 herunter

Der Halbjahresbericht 2023 und die Präsentation für Medienschaffende sind im Format PDF verfügbar.

Kennzahlen von SIX

  Für das Halbjahr bis zum 30. Juni
CHF Mio. 2023 2022 Veränderung in %
Erfolgsrechnung      
Total Betriebsertrag
    Total Betriebsertrag, wechselkursberenigt1
771,1
771,1
751,7
738,9
2,6%
4,4%
Total Betriebsaufwand
    Total Betriebsaufwand, wechselkursberenigt1
-545,5
-545,5
-538,0
-531,9
1,4%
2,6%
Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA)
    EBITDA, wechselkursbereinigt1
225,6
225,6
213,7
207,1
5,6%
9,0%
Abschreibungen und Wertberichtigungen -89,6 -86,1 4,0%
Finanzergebnis -6,1 14,0 n/a
Anteil am Ergebnis assoziierter Unternehmen 3,4 19,8 -83,0%
Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT)
    EBIT, wechselkursbereinigt1
133,3
133,3
161,4
156,6
-17,4%
-14,9%
Zins- und Steueraufwendungen, netto -28,1 -40,1 -29,9%
Konzernergebnis
    Konzernergebnis, wechselkursbereinigt1
105,1
105,1
121,3
117,2
-13,3%
-10,3%
       
Kapitalflussrechnung      
Geldfluss aus laufender Geschäftstätigkeit
225,8 1’127,3 -80,0%
Geldfluss aus Investitionstätigkeit
-392,6 -100,5 n/a
Geldfluss aus Finanzierungstätigkeit
-113,9 -110,5 3,0%
Freier Geldfluss2 155,8 172,7 -9,8%
       
Bilanz  30.06.2023 31.12.2022 Veränderung in %
Total Aktiven 16’187,5 17’171,7 -5,7%
Total Eigenkapital
11’179,9 12’139,2 -7,9%
Total equity 5’007,6 5’032,5 -0,5%
Nettoverschuldung zum EBITDA3
1,65 1,75 -0,10
Eigenkapitalquote  (Durchschnitt)4 69,7% 69,2% 0,5pp
Eigenkapitalrendite  (Durchschnitt)5
3,4% 3,6% -0,3 pp
       
  Stand am bzw. für das Halbjahr bis zum
Kennzahlen zum Aktionariat
30.06.2023 30.06.2022 Veränderung in %
Ergebnis pro Aktie (in CHF) 5,57 6,43 -13,4%
   
Kennzahlen zur Geschäftstätigkeit
     
Personalbestand (Vollzeitäquivalente) 4’022,5 3’818,9 5,3%
Personalbestand (Anzahl Mitarbeitende)
4’151 3’954 5,0%
Schweizer Börsenhandelsumsatz (in Mrd. CHF)
555,6 705,7 -21,3%
Spanischer Börsenhandelsumsatz (nur Aktien, in Mrd. EUR)
165,7 212,4 -22,0%
Marktanteil am Handel mit Schweizer Aktien
66,2% 68,9% -2,7 pp
Marktanteil am Handel mit Spanischen Aktien
57,4% 60,3% -2,9 pp
Schweizer Depotvolumen (Durchschnitt, in Mrd. CHF)
3’892,0 3’775,2 3,1%
Spanische Depotvolumen (Durchschnitt, in Mrd. EUR)
2’555,1 2’505,9 2,0%
Anzahl Transaktionen SIC (in 1000)
482’378 466’951 3,3%
Anzahl Finanzinstrumente (Business Unit Financial Information, in Mio.)
895 849 5,4%

Die Vorjahreszahlen wurden mit den Durchschnittskursen des ersten Halbjahres 2023 umgerechnet (konstante Wechselkurse).

Geldfluss aus laufender Geschäftstätigkeit bereinigt um Veränderungen aus Forderungen/Verbindlichkeiten aus Clearing & Settlement, Finanzanlagen abzüglich Investitionen.

Nettoverschuldung zum EBITDA = Nettoverschuldung / bereinigter EBITDA der letzten zwölf Monate.

Eigenkapitalquote = durchschnittliches Eigenkapital der letzten zwölf Monate / (durchschnittliche bereinigte Verbindlichkeiten der letzten zwölf Monate + durchschnittliches Eigenkapital der letzten zwölf Monate). Die Anpassungen der Verbindlichkeiten umfassen die Positionen «Verbindlichkeiten aus Clearing & Settlement» und «Negative Wiederbeschaffungswerte aus Clearing & Settlement».

Eigenkapitalrendite = Gewinn der letzten zwölf Monate / durchschnittliches Eigenkapital der letzten zwölf Monate.


Haben Sie Fragen?

Julian Chan steht Ihnen gerne zur Verfügung.

 
Über SIX
SIX betreibt und entwickelt Infrastrukturdienstleistungen für die Schweizer und die spanische Börse, für Post-Trade-Dienstleistungen, Banking Services und Financial Information mit dem Ziel, die Effizienz, Qualität und Innovationskraft über die gesamte Wertschöpfungskette des Schweizer und spanischen Finanzplatzes zu erhöhen. Das Unternehmen befindet sich im Besitz seiner Nutzer (120 Banken) und erwirtschaftete 2022 mit 4’044 Mitarbeitenden und einer Präsenz in 20 Ländern einen Betriebsertrag von 1,5 Milliarden Schweizer Franken sowie ein Konzernergebnis von 185,0 Millionen Schweizer Franken.
www.six-group.com