Im November 2023 hat der Finanzplatz Schweiz den Instant Payment Service (IP-Service) des zentralen Schweizer Zahlungssystems SIC in Betrieb genommen. Damit wurden die technischen Voraussetzungen für die sofortige und finale Wertübertragung bei bargeldlosen Kundenzahlungen geschaffen. Die enge Zusammenarbeit zwischen der Schweizerischen Nationalbank, SIX und den Finanzinstituten ermöglichte die erfolgreiche Lancierung der neuen Infrastruktur, die Plattform «SIC5». Dieser wichtige Meilenstein widerspiegelt das grosse Engagement der beteiligten Akteure für die Zukunftsfähigkeit des Zahlungsverkehrs in der Schweiz.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Bis zur offiziellen Markteinführung am 20. August 2024 werden sich rund 70 Finanzinstitute dem IP-Service anschliessen, wobei der Empfang von Instant-Zahlungen obligatorisch ist. Zusammen decken sie den grössten Teil des Kundenzahlungsverkehrs in der Schweiz ab. Die technischen Vorbereitungen bei den Finanzinstituten laufen auf Hochtouren, um der Schweizer Bevölkerung und den Unternehmen entsprechende Endkundenlösungen anbieten zu können. Zu den Vorteilen zählen die sofortige Verfügbarkeit der eingegangenen Gelder, z.B. auch zu Randzeiten oder am Wochenende. Dies schafft mehr Spielraum für die Automatisierung von Prozessen, ein vereinfachtes Liquiditätsmanagement und ein geringeres Abwicklungsrisiko.

Seit dem 15. Dezember 2023 sind verbindliche Detailinformationen, welche die Finanzinstitute und ihre Softwarepartner bei der Umsetzung von Lösungen an der Kunde-Bank-Schnittstelle (z.B. E-Banking-Kanal) unterstützen sollen, öffentlich verfügbar. Diese Informationen sind im «Bericht zu den Resultaten aus dem Konsultationsverfahren 2023 Teil I zu SPS 2024» enthalten und werden in die jeweils aktuellen Implementation Guidelines – für Überweisungen, Status Report und Cash Management – einfliessen. Die neuen Implementation Guidelines für die Finanzinstitute werden im Februar 2024 publiziert.

Weitere Informationen


Haben Sie Fragen?

Bei Fragen steht Ihnen Jürg Schneider gerne zur Verfügung.

 
Über SIX
SIX betreibt und entwickelt Infrastrukturdienstleistungen für die Schweizer und die spanische Börse, für Post-Trade-Dienstleistungen, Banking Services und Financial Information mit dem Ziel, die Effizienz, Qualität und Innovationskraft über die gesamte Wertschöpfungskette des Schweizer und spanischen Finanzplatzes zu erhöhen. Das Unternehmen befindet sich im Besitz seiner Nutzer (120 Banken) und erwirtschaftete 2022 mit 4’044 Mitarbeitenden und einer Präsenz in 20 Ländern einen Betriebsertrag von 1,5 Milliarden Schweizer Franken sowie ein Konzernergebnis von 185,0 Millionen Schweizer Franken.
www.six-group.com