Was ist ISO 20022?


ISO 20022 ist ein weltweit angewandter Standard, nach dem Meldungen für die Finanzindustrie erstellt werden. Diese Meldungen können verschiedene Arten von Transaktionen, z. B. einen Zahlungsauftrag, oder Informationen wie einen Kontoauszug zwischen den beteiligten Parteien übermitteln.

Kunde-Bank-Meldungen

Im Auftrag des Payments Committee Switzerland (PaCoS) werden Empfehlungen für eine Schweizer Market-Practice (Swiss Payment Standards) für den Kunde-Bank-Datenaustausch basierend auf den ISO-20022-Meldungen erarbeitet und publiziert. Diese umfassen die Geschäftsbereiche Cash-Management-Reporting und Auftragserteilung von Zahlungen.

Die Swiss Payment Standards berücksichtigen, neben den Regelwerken des Schweizer Interbank Clearing (SIC/euroSIC), die Vorgaben des European Payment Council für SEPA und für grenzüberschreitenden Zahlungen über das SWIFT-Netzwerk.

 

Swiss Payment Standards

Die Swiss Payment Standards sind in den Business Rules und Implementation Guidelines aufgeteilt. Jeweils im November findet ein ordentlicher Standard-Release statt. Im Folgenden findet sich eine Übersicht der aktuell gültigen Versionen, sowie ab Februar die Versionen für den kommenden Standard-Release.

Ältere Fassungen sind im Archiv einsehbar.

 

Die Schweizer Finanzinstitute garantieren folgende Schnittstellen-Kompatibilität: Unterstützung der jeweils aktuell von SIX Interbank Clearing publizierten «Major»-Version der Business Rules und Implementation Guidelines plus die jeweilige Vorgänger-Version (also immer parallel die zwei jüngsten «Major»-Guideline-Versionen). 

Änderungsanträge können jederzeit via consultations@paymentstandards.ch eingereicht werden.

  • Schweizer Business Rules SPS 2022 (Version 3.0)

    Die Business Rules für Überweisungen, SEPA-Lastschriften und Cash Management beschreiben aus Business-Sicht die Geschäftsfälle mit den beteiligten Akteuren und den eingesetzten Meldungen und führen die wichtigsten Validierungsregeln und Fehlerbehandlungen auf.

    Dokument öffnen
  • Implementation Guidelines für Überweisungen SPS 2022 (Version 2.0.1)

    Die Definitionen zu Überweisungen (Payment Initiation) decken den gesamten Schweizer Zahlungsverkehr ab und ermöglichen die Einreichung von Zahlungsaufträgen (inklusive SEPA). Dieses Dokument dient als Anleitung für die technische Umsetzung der ISO-20022-Meldung «Customer Credit Transfer Initiation» (pain.001).

    Dokument öffnen
  • Implementation Guidelines für Cash Management SPS 2022 (Version 2.0.1)

    Die Definitionen zum Bank-an-Kunde-Report (Cash Management) decken den elektronischen Kontoauszug sowie die Belastungs- und Gutschriftsanzeigen ab. Dieses Dokument dient als Anleitung für die technische Umsetzung der Meldungen «Bank To Customer Account Report» (camt.052), «Bank To Customer Statement» (camt.053) und «Bank To Customer Debit/Credit Notification» (camt.054).

    Dokument öffnen
    • Delta Guide: Cash Management SPS 2022

      Detailed description of the changes implemented to the XML Schema and the camt.053 message, migrating from the previous version (SPS 2021) to SPS 2022 using the ISO 20022 Schema 2019.

  • Implementation Guidelines für Status Report SPS 2022 (Version 2.0.1)

    Die XML-Meldung «Customer Payment Status Report» (pain.002) wird zur Information des Kunden über den Status von übermittelten Überweisungsaufträgen «pain.001» bzw. Einzugsaufträgen «pain.008» durch das Finanzinstitut verwendet. Diese Dokumente dienen als Anleitung für die technische Umsetzung der ISO-20022-Meldung «Customer Payment Status Report» (pain.002).

    Dokument öffnen
  • Implementation Guidelines für Schweizer Lastschriften SPS 2018 (Version 1.2)

    Die Definitionen zu Schweizer Lastschriften decken die Verfahren der Banken (LSV+/BDD) und das Verfahren von PostFinance (CH-DD-Lastschrift) ab und ermöglichen den Einzug von Lastschriften mit dem ISO-20022-Standard:

    ● Ausprägung 1 für das Verfahren CH-DD-Lastschrift und
    ● Ausprägung 2 für das Verfahren LSV+/BDD

    Dokument öffnen
  • Implementation Guidelines für SEPA-Lastschriften SPS 2021 (Version 2.7)

    Basis für die Schweizer Definitionen zu den SEPA-Lastschriften bilden die Definitionen des EPC. Diese Dokumente dienen als Anleitung für die technische Umsetzung der ISO-20022-Meldung «Customer Direct Debit Initiation» (pain.008) für SEPA-Lastschriften. Die Nutzung der jeweiligen Version ist mit dem Finanzinstitut abzustimmen.

    Dokument öffnen

Interbankmeldungen

Die mit Schweizer Interbank-Gremien abgestimmten Regeln in den «Implementation Guidelines» sind für alle SIC- und euroSIC-Teilnehmer verbindlich.

Implementation Guidelines

Die vorliegenden Implementation Guidelines sind modular aufgebaut. Die Moduldokumente – ein übergreifendes Basisdokument sowie einzelne, meldungsspezifische Dokumente – enthalten Informationen zur anwendungsspezifischen Handhabung der entsprechenden ISO-20022-Meldungen im Austausch mit SIC und euroSIC.

Ältere Fassungen sind im Archiv einsehbar.

 Downloads zum SIC-Plattform-Release 4.9