Über den SPI

Der SPI gilt als Gesamtmarktindex für den Schweizer Aktienmarkt. Er enthält nahezu alle an der SIX Swiss Exchange gehandelten Beteiligungspapiere von Gesellschaften mit Sitz in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein. Auf Antrag können primärkotierte Gesellschaften mit Sitz im Ausland aufgenommen werden. Damit wird ihnen eine zukünftige Aufnahme in den SLI oder die SMI-Indexfamilie ermöglicht. Nicht im SPI enthalten sind Beteiligungspapiere, deren Free Float kleiner als 20% ist, sowie Investmentgesellschaften. Diese sind im Swiss All Share Index vertreten.

Der SPI ist free-float-adjustiert, was bedeutet, dass die Marktkapitalisierung um den jeweiligen Festbesitz adjustiert wird. Dabei wird nur der handelbare Teil der Aktien im Index berücksichtigt.

Der SPI ist nach Sektoren wirtschaftlicher Tätigkeit und nach Unternehmensgrössen Small, Middle und Large eingeteilt.

Der SPI ist ein Performanceindex. Dividendenzahlungen werden bei der Indexberechnung berücksichtigt. Ebenfalls wird der SPI als Preisindex (ohne Dividenenadjustierung) berechnet.

Der SPI wurde am 22. August 1987 erstmals publiziert und seit dem 1. Juni 1987 berechnet. Der Basiswert wurde auf einen Indexstand von 1'000 Punkten normiert. Alle drei Minuten wird der Index neu berechnet und publiziert.

Verfügbar seit 1. Juni 1987

Tägliche Performance

 

So profitieren Sie

Starker Brand

Der breite Benchmark-Index der Schweiz repräsentiert den gesamten Schweizer Aktienmarkt

Hohe Marktakzeptanz

Aufgrund transparenter und strenger Akzeptanzkriterien geniesst der SPI eine hohe Marktakzeptanz und eine ausgezeichnete Reputation

Einfach zu investieren

Weithin genutzt für indexbasierte Produkte wie ETFs, Indexfonds oder passive institutionelle Mandate

Rechtlicher Hinweis: SPI®, SPI EXTRA® und SPI ex SLI® sind eingetragene Markenzeichen der SIX Swiss Exchange. Die Lizenzierung ist gebührenpflichtig.