Jahresergebnis 2017

Jahresergebnis 2017

2017 war ein bewegtes Jahr für SIX. In einem weiter anspruchsvollen Umfeld stieg der Betriebsertrag deutlich um 5,8%. Mit strategischen Zukäufen stärkte SIX ihre Marktposition. Ihre operative Leistung und die solide Bilanz erlauben es SIX, das Unternehmen konsequent weiterzuentwickeln und die Wettbewerbsfähigkeit des Finanzplatzes langfristig zu stärken.

Darum geht es

SIX blickt erneut auf ein erfolgreiches Jahr mit starkem Umsatzwachstum zurück und erzielt 2017 in einem anspruchsvollen Umfeld ein erfreuliches Jahresergebnis. Mit strategischen Investitionen und Akquisitionen, hauptsächlich zur Stärkung der Marktposition im Zahlungsverkehr, sowie mit strategischen und organisatorischen Anpassungen hat SIX 2017 die Voraussetzung geschaffen, um ihre Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu sichern. 

Der Betriebsertrag stieg deutlich um 5,8% auf CHF 1944,6 Mio. Dafür verantwortlich waren vor allem die guten Erlöse im Börsenhandel und im Wertpapierdepotgeschäft sowie steigende Umsätze im Acquiring. 

Gezielte Investitionen in die Zukunft und in die Stärkung der Marktposition

In einem Jahr, das von langfristigen Investitionen und Akquisitionen geprägt war, erzielte SIX einen soliden EBIT von CHF 273,2 Mio. und einen Konzerngewinn von 207,2 Mio. 2017 erwarb SIX von einer Tochter der deutschen Postbank AG den Frankfurter Girocard-Netzbetrieb und kaufte in der Schweiz das Acquiring-und Terminal-Geschäft der Aduno Gruppe.

Auch Investitionen in Innovationen sind für SIX unabdingbar. Sie ist in einem regulierten und gleichzeitig hoch technologischen Umfeld tätig, das sich kontinuierlich und schnell weiterentwickelt. Nur indem sie aktiv an der Entwicklung partizipiert, wird sie für ihre Kunden und Aktionäre auch in Zukunft ein relevanter Partner bleiben. Ihre finanzielle Stärke mit einer Eigenkapitalquote von 80 % lässt es zu, dass sie proaktiv und optimal in die Zukunft investiert.

In Zahlen

CHF 1944,6 Mio.
Betriebsertrag 2017

CHF 273,2 Mio.
EBIT 2017

CHF 207,2 Mio.
Konzerngewinn 2017

Das Vergleichsjahr 2016 beinhaltet CHF 26.0 Mio. aus einem Liegenschaftsverkauf. Der bereinigte Betriebsertrag wächst um +7.3%, der bereinigte EBIT um +0.8% und das bereinigte Konzernergebnis um +6.2%.

Betriebsertrag: +5,8% (bereinigt: +7,3%)

in CHF Mio.

EBIT: -8,1% (bereinigt: +0,8%)

in CHF Mio.

Konzerngewinn: -6,2% (bereinigt: +6,2%)

in CHF Mio.

Unser Blickwinkel