Wozu dient diese Datenschutzerklärung?

Sie kommt für alle natürlichen Personen zur Anwendung, mit denen wir in Kontakt kommen, einschliesslich Angestellte, Verwaltungsratsmitglieder, wirtschaftlich berechtigte Personen, Mitarbeitende von Teilnehmern und Dienstleistern sowie von Aufsichtsstellen und anderen Geschäftspartnern.


Warum setzen wir uns für Datenschutz ein?

Datenschutz hat für die SIX Interbank Clearing AG einen hohen Stellenwert; dies gilt insbesondere  für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Unsere Dienstleistungen sind Instituten vorbehalten, die von der FINMA, der Schweizerischen National­bank (SNB) oder einer vergleichbaren ausländischen Behörde zugelassen sind. Die Teilnahme setzt einen Vertrag mit der SIX Interbank Clearing AG voraus.

In den Transaktionen, die wir im Auftrag der Teilnehmer verarbeiten, können personenbezogene Daten enthalten sein.

Zur Erfüllung unserer Geschäftszwecke benötigen wir Kontaktinformationen von Mitarbeitenden unserer Teilnehmer.


Wer ist verantwortlich?

Verantwortlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist SIX Interbank Clearing.

SIX Interbank Clearing AG
Hardturmstrasse 201
8005 Zürich
Schweiz


Warum verarbeiten wir personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten verarbeiten wir

  • zwecks Abschluss eines Vertrags mit Teilnehmern
  • zur Erfüllung einer vertraglichen Verpflichtung
  • zur Erfüllung von rechtlichen Anforderungen
  • zur Verfolgung legitimer Geschäftsinteressen, z. B. zur Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen für unsere Räumlichkeiten und die IT-Infrastruktur

Wir verarbeiten personenbezogene Daten aus den folgenden Gründen:

  • aufgrund von vertragliche Vereinbarungen
  • zwecks Erbringung von Dienstleistungen für die Teilnehmer, inklusive der hierzu erforderlichen Kommunikation
  • zur Entgegennahme von Anfragen und zur Verbesserung der Dienstleistungsqualität
  • zur Entgegennahme, Analyse und Beantwortung von Beschwerden der Teilnehmer
  • zur Information der Teilnehmer, Lieferanten und Dienstleister
  • zur Information von Aufsichtsbehörden (insbesondere SNB und FINMA)
  • zur Pflege der Beziehungen mit Teilnehmern, Lieferanten und Dienstleistern
  • zur Durchführung von Analysen, die der Stärkung der Geschäftsbeziehungen und der Verbesserung unserer Dienstleistungen dienen
  • zur Durchführung von Tests und der Bereitstellung von Support-Leistungen
  • zum Betrieb und zur Wartung unserer Informationstechnologie
  • zur Begründung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen
  • sowohl zum Schutz unserer Rechte, unseres Eigentums und unserer Sicherheit als auch derjenigen von Teilnehmern, Lieferanten, Dienstleistern und sonstigen Dritten
  • zu Werbezwecken
  • aus anderen Gründen, die wir jeweils mitteilen werden

Welcher Art sind die personenbezogenen Daten?

Von der SIX Interbank AG verarbeitete personenbezogene Daten beschränken sich in den meisten Fällen auf Basisinformationen über Einzelpersonen. Im Allgemeinen umfassen diese Daten Name, Berufsbezeichnung, Position, Arbeitsanschrift, Telefonnummer, Mail-Adresse.

Andere Datenarten sind abhängig von den jeweiligen Dienstleistungen, z. B. die Angabe von Bankbe­ziehung und Kontonummer in Transaktionsdaten.


Woher beziehen wir personenbezogenen Daten?

Wir sammeln diese Daten von

  • den Teilnehmern, wenn diese uns
    – Kontaktdaten für das Relationship-Management, den Vertrieb oder anderen Zwecke zustellen
    – Daten in (elektronischen) Formularen, in Mails oder postalisch senden
    – Informationen zur Geschäftsaufnahme übermitteln
    – Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Dienstleistungsvereinbarung (inklusive Rechnungsstellung) bereitstellen
    – Daten zur Behebung betrieblicher Probleme, für Zufriedenheits- und anderen marktbezogenen Umfragen, für Dienstleistungsverbesserungen und andere legitime Nutzungen geben
    – Transaktionen zur Abwicklung in Auftrag geben
  • unseren Dienstleistern
    – zur Kontaktaufnahme und -pflege
    – zur Aufnahme und Pflege von Verträgen, Dienstleistungsvereinbarungen und anderen Dienstleistungsbeschreibungen
    – zwecks Rechnungsstellung und -zahlung
    – zur Überwachung der Dienstleistungserbringung im Sinne der Qualitätssicherung und
    -verbesserung
  • aus anderen Quellen, z. B.
    – Sammlung von Informationen zur Auswahl und Beurteilung von Dienstleistern
    – Informationen von Aufsichtsbehörden
    – Information aus öffentlichen Quellen

Wem werden die Daten offengelegt?

Personenbezogene Daten können offengelegt oder auch übertragen werden an

  • unsere Partner innerhalb und ausserhalb der SIX Group AG, falls die Daten in von den Partnern zu verarbeitenden Geschäftstransaktionen enthalten sind oder im Kontext von Störungen und Problemlösung, Vertragswesen, Anfragen zur Dienstleistungserbringung und -verrechnung, Compliance-Anfragen sowie der Teilnehmerbetreuung im Allgemeinen
  • die Schweizerische Nationalbank (SNB)
  • die FINMA, Strafverfolgungs- oder Steuerbehörden
  • unsere Wirtschaftsprüfer und involvierte Rechtsberater
  • unsere Technologielieferanten im Rahmen der Behebung betrieblicher Störungen und des Supports 
  • andere Personen, sofern die Offenlegung gesetzlich gefordert ist

Wohin übertragen wir Daten?

Personenbezogene Daten können an andere rechtliche Einheiten innerhalb der SIX Group AG sowie die relevanten Aufsichtsbehörden, Strafverfolgungs- und Steuerbehörden, Gerichte, involvierte Dienstleister und andere Partner innerhalb und ausserhalb der Schweiz und des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) übertragen werden. Dies schliesst Länder ein, deren Datenschutzstandard vom EWR-Standard abweicht. Im Falle einer Übertragung der Daten an Dienstleister, Partner oder andere rechtliche Einheiten der SIX Group AG in solche Länder stellen wir sicher, dass Ihre Daten in Übereinstimmung mit den im EWR anerkannten Standard-Datenübertragungsvereinbarung oder durch andere geeignete Garantien geschützt sind.


Wie lange halten wir personenbezogene Daten?

Im Allgemeinen benötigen wir personenbezogene Daten solange die Beziehung andauert. Nach Beendigung einer Vertragsbeziehung sind wir verpflichtet, die Daten für weitere 10 Jahre aufzu­bewahren. Wenn uns ein Teilnehmer über den Austritt eines seiner Mitarbeitenden informiert, beginnt die Aufbewahrungsfrist ab diesem Zeitpunkt.


Welche Rechte haben Sie bezüglich der über Sie erhobenen Daten?

Sie können uns anfragen, (i) Ihnen eine Kopie der von Ihnen gehaltenen personenbezogenen Daten zu übermitteln; (ii) Ihre Daten zu korrigieren; (iii) Ihre Daten zu löschen; oder (iv) die Verarbeitung Ihrer Daten zu beschränken. Sie können ferner die Nutzung ihrer Daten zu Werbezwecken (opt out) und der Verarbeitung Ihrer Daten für andere Geschäftszwecke untersagen. Diese Rechte können in besonderen Fällen eingeschränkt werden, z. B. wenn die Verarbeitung Ihrer Daten aus rechtlichen Gründen erforderlich ist.

Zur Ausübung dieser Rechte oder falls Sie Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben, wenden Sie sich bitte an die unten genannte Kontaktstelle. Sie können sich ebenfalls an die für Sie zuständige Datenschutzbehörde wenden oder auch an diejenige, in deren Zuständigkeitsbereich eine angenommene Verletzung des Datenschutzgesetzes stattgefunden haben soll.


Aktualisierung der Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung wurde zuletzt am 01.12.2021 angepasst. Zukünftige Aktualisierungen können sowohl infolge von Änderungen der rechtlichen und technischen Grundlagen als auch der Geschäftsentwicklung erforderlich sein.


How Can You Contact Us?

Sofern Sie weiterführende Information benötigen, wenden Sie sich bitte per Mail an unseren Daten­schutzbeauftragten (dataprotection@six-group.com) oder schriftlich an SIX Group Services AG, Data Protection Officer, Hardturmstrasse 201, CH-8005 Zürich, Schweiz.

Bitte benutzen Sie diesen link für Betroffenenrechtsanfragen.