Zugriff auf standardisierte und granuläre ESG-Daten

Der EU Action Plan for Sustainable Finance hat viele bestehenden Vorschriften beeinflusst, und führte mehrere neue ein.
Dieses Paket enthält Informationen zu Fonds und Strukturierten Produkten, die von Emittenten (Herstellern) dieser Produkte bezogen werden. Dieser Datensatz unterstützt unsere Kunden bei Erfüllung der Anforderungen der EU Vorschriften : SFDR, Taxonomie, MiFID. Im Rahmen der SFDR werden PAI (Principal Adverse Impact) Offenlegungen auf Produktebene ab 1. Januar 2023 obligatorisch für die ESG-fokussierten Produkte (z. B. Fonds nach Art. 8 und 9). Der EU ESG Template (EET) ist die Hauptquelle der Daten.

  • Asset Management
  • Wealth Management / Private Banking

  • Beratung
  • Compliance
  • Portfolio Management
  • Reporting
  • Risiko

  • Daten, die direkt von Herstellern der Finanzprodukte bezogen werden ― hauptsächlich Fondsverwaltern, aber auch Emittenten der Strukturierten Produkte;
  • Ausführliche Datensätze mit über 600 Feldern 
  • Beschreibung aller Eigenschaften des Produkts in Bezug auf ESG/Nachhaltigkeit (d. h. vorvertragliche Informationen), wie SFDR-Klassifizierung, Anlageziel, der minimale prozentuelle Anteil der Abstimmung mit der EU-Taxonomie, Ausschlusspolitik, Berücksichtigung von SFDR PAIs;
  • Daten, die beweisen, inwiefern die ESG-Eigenschaften und/oder Nachhaltigkeitsziele erreicht wurden (d. h. Ex-Post Information), wie SFDR- und EU-Taxonomie-KPIs, PAI-Indikatoren und Abstimmung mit der EU-Taxonomie.

SIX nutzt Beziehungen zu mehreren hundert Herstellern von Finanzprodukten und eine ausgeklügelte Infrastruktur, um diese Daten zu beschaffen. Das bedeutet, dass Kunden Daten zu einer breiten Palette von Fonds und Strukturierten Produkten erhalten. 

Die Daten werden für Folgendes eingesetzt:

  • Die Einschätzung der Nachhaltigkeitspräferenzen von Kunden auf der Basis von Produkteigenschaften zu erleichtern.
  • Geeignete Produkte in Übereinstimmung mit den Nachhaltigkeitspräferenzen der Kunden auszuwählen (z. B. Produkte der Kategorien a, b oder c gemäss Artikel 2(7) der Delegierten Verordnung von MiFID II).
  • Leistung im Bereich von ESG/Nachhaltigkeit auf der Ebene des Kundenportfolios zu melden.