Secure Swiss Finance Network

Secure Swiss Finance Network

Für eine sichere, flexible und resiliente Datenkommunikation

Ein massgebender Beitrag gegen Cyberrisiken

Ein sicherer Zugang zu den Infrastrukturdienstleistungen ist eine Voraussetzung für einen zuverlässig funktionierenden Schweizer Finanzplatz. Der Datenaustausch zwischen den Teilnehmern muss den höchsten Anforderungen an Sicherheit und Verfügbarkeit genügen – Stichwort Cybergefahr. Das Secure Swiss Finance Network (SSFN) ist ein kontrollierter und geschützter Netzwerkverbund, initiiert von der Schweizerischen Nationalbank und SIX.

SSFN erlaubt es den daran angeschlossenen Parteien des Finanzplatzes Schweiz, mit SIX, weiteren Finanzmarktinfrastrukturen und auch untereinander sicher zu kommunizieren. Basis ist die an der ETH Zürich entwickelte SCION-Technologie, dank der ein neues Level an Sicherheit, Perfomance und Funktionalität im Datenaustausch erreicht wird.

Umstellung auf SSFN jetzt initiieren

Mittelfristig besteht die Absicht, das bestehende, sichere Kommunikationsnetzwerk Finance IPNet durch SSFN abzulösen. Alle Dienste von SIX, die den Zugang über Finance IPNet oder über das Internet verwenden, werden zukünftig auch via SSFN erreichbar sein. Derzeit sind bereits SIC, euroSIC und ATM Monitoring an SSFN angeschlossen; SECOM wird ab November 2022 via SSFN über die Schnittstellen webMAX und CCLink erreichbar sein.

Wir empfehlen allen Kunden von SIX mit einem Finance IPNet Anschluss, frühzeitig die notwendigen Arbeiten für die Umstellung auf SSFN zu initiieren.

So profitieren Sie

Über diesen Service

Wie funktioniert SSFN?

SSFN basiert auf der an der ETH Zürich entwickelten SCION-Technologie und stellt als Netzwerk eine eigenständige Isolation Domain (ISD) mit eigenem Trust Root Configuration (TRC) dar, die ausschliesslich für den Schweizer Finanzsektor verwendet wird.

Das Zusammenspiel der Telekommunikationsanbieter Sunrise, Swisscom und SWITCH ermöglicht die Datenkommunikation innerhalb von SSFN. SIX gibt die für die Teilnahme notwendigen Zertifikate heraus. Das SSFN erlaubt einem genau definierten Nutzerkreis (den Netzwerkteilnehmern), Daten miteinander auszutauschen.

Isolation Domains wie das SSFN kombinieren die Vorteile von privaten und öffentlichen Netzwerken. Durch die Zusammenarbeit und Vernetzung mehrerer Telekommunikationsanbieter erhöht sich die Robustheit gegenüber Ausfällen und Angriffen. Dies deshalb, weil jederzeit der Zustand jeder möglichen Verbindung bekannt ist. Fällt die genutzte Verbindung aus, wird regelbasiert automatisch die nächstbeste Verbindung aktiviert und der Datenaustausch findet auf dieser Verbindung statt, meist ohne dass eine Applikationssitzung hierbei unterbrochen wird.

Establishing a SSFN Connection

Das neueste Webinar soll Unternehmen bei der Einrichtung einer
SSFN-Anbindung und der Nutzung von SSFN als Gateway zu den
Dienstleistungen von SIX unterstützen.

Schritte zur Nutzung

Für die Nutzung von SSFN sind im Minimum eine SCION-Anbindung, ein SCION-Gateway und das SSFN-Zertifikat notwendig. Aus Redundanzgründen empfiehlt SIX eine Anbindung über zwei verschiedene Telekommunikationsanbieter.

Hinweis: Für das Einrichten und Betreiben eines SSFN-Anschlusses sind erfahrungsgemäss primär Netzwerkspezialisten zuständig.

Schritt Was ist zu tun? Wer bietet Unterstützung?
(siehe auch die Liste der SSFN-Dienstleister)
1 Analyse der aktuellen Verbindungen;
Definition der Ausgestaltung des SSFN-Anschlusses;
Festlegung der Dienste von SIX, die via SSFN erreicht werden sollen
- Anbieter von SCION-Gateway
- Anbieter von SCION-Anbindungen
- SIX Group Services AG (Carrier Management)
2 Bezug und Installation der SCION-Anbindung(en) und -Gateway(s) - Anbieter von SCION-Gateway
- Anbieter von SCION-Anbindungen
3 Antrag für ein SSFN-Zertifikat Anbieter von SSFN-Zertifikaten
4 Installation des SSFN-Zertifikats;
Test des SSFN-Anschlusses
- Anbieter von SCION-Gateway
- Anbieter von SCION-Anbindungen
5 Erstellung von Testinstanzen des gewünschten Dienstes von SIX
und Durchführung von Verbindungstests
SIX Group Services AG (Carrier Management)
6 Anschluss der produktiven Instanz des gewünschten Dienstes von
SIX und Nutzung von SSFN für den produktiven Datenaustausch
SIX Group Services AG (Carrier Management)

SSFN-Dienstleister

 

Die SIX Group Services AG (Carrier Management) unterstützt beratend bei grundsätzlichen Fragestellungen betreffend SSFN-Anschluss.

Die notwendigen Leistungen für einen SSFN-Anschluss erbringen die SSFN-Dienstleister. Folgende aktuell zugelassene Unternehmen unterstützen interessierte Kunden von SIX:

Anbieter von SCION-Gateways

 

 

Anbieter von SCION-Anbindungen (teilweise inkl. SCION-Gateway)

 

 



Anbieter von SSFN-Zertifikaten

Voraussetzung für die Bestellung eines SSFN-Zertifikats ist eine funktionsbereite SCION-Anbindung.

 

 


Die oben aufgeführten Angaben dienen ausschliesslich zu Informationszwecken und begründen keine Empfehlung zu einem Vertragsabschluss. Jegliche Fragen bezüglich Anbindung an SSFN sind an die entsprechenden Dienstleister zu richten. SIX übernimmt zudem keinerlei Gewähr, dass die oben aufgeführten Angaben vollständig, richtig und aktuell sind.