2020

31.03.2020 – COLTENE Holding AG

Verwaltungsrat beantragt Reduktion der Dividende

Medienmitteilung

Verwaltungsrat beantragt Reduktion der Dividende

Altstätten, 31. März 2020 – Verwaltungsrat und Gruppenleitung der COLTENE Holding AG haben sich mit den Auswirkungen der Corona-Krise beschäftigt. Nach einer sorgfältigen Beurteilung der Herausforderungen sind sie überzeugt, dass die notwendigen Massnahmen ergriffen wurden, um die Mitarbeitenden zu schützen und das operative Geschäft abzusichern. Die Lieferfähigkeit ist in allen Absatzmärkten sichergestellt. Die langfristigen Folgen der Corona-Krise lassen sich derzeit allerdings nicht abschätzen. In diesem volatilen Marktumfeld wollen Verwaltungsrat und Gruppenleitung die Liquidität auch im Falle eines längeren Markteinbruchs sicherstellen. Gleichzeitig sollen Aktionärinnen und Aktionäre – unter Berücksichtigung der aktuellen Herausforderungen – angemessen am Resultat 2019 partizipieren. Der Verwaltungsrat wird deshalb der Generalversammlung am 2. April 2020 vorschlagen, eine gegenüber dem ursprünglichen Antrag um die Hälfte herabgesetzte Ausschüttung aus Kapitaleinlagereserven von CHF 1.50 je Namenaktie zu beschliessen.

Im ersten Quartal 2020 hat sich die COLTENE Gruppe in einem durch das Coronavirus zunehmend anspruchsvoller gewordenen Umfeld gut behauptet und die anvisierten Umsatzziele erreicht. Auch die Kosten und Resultate haben sich gemäss Plan entwickelt. Insbesondere sind die Verkäufe von Optim-Produkten im Bereich Infektionskontrolle markant angestiegen. Die akute weltweite Verschärfung der Corona-Krise hat jedoch das Marktumfeld von COLTENE entscheidend verändert, da vielerorts Zahnarztpraxen nur noch Notfallpatienten behandeln. Zurzeit ist es nicht abschätzbar, wie schnell sich die einzelnen Länder und Absatzmärkte erholen werden. Das Management geht aber davon aus, dass die Zahnarztpraxen nach der Lockerung der getroffenen Massnahmen ihren normalen Dienstleistungsbetrieb ohne Einschränkungen wieder aufnehmen werden.

Nebst verschiedenen Massnahmen zum Erhalt der operativen Leistungsfähigkeit und Profitabilität während dieser wirtschaftlichen Schwächephase hat die Liquiditätssicherung für COLTENE oberste Priorität. Gleichzeitig sollen Aktionärinnen und Aktionäre trotz der aktuellen Situation angemessen am Resultat 2019 partizipieren. Der Verwaltungsrat der COLTENE Holding AG wird deshalb der Generalversammlung vom 2. April 2020 vorschlagen, eine gegenüber dem ursprünglichen Antrag (Traktandum 2.2 der Einladung zur Generalversammlung) um die Hälfte herabgesetzte Ausschüttung aus Kapitaleinlagereserven von CHF 1.50 je Namenaktie zu beschliessen.

Mit einem Eigenfinanzierungsgrad von 48% und einem Gearing – Verhältnis Nettoverschuldung zu Eigenkapital – von 0.4 ist die COLTENE Gruppe solide finanziert und verfügt über genügend Liquidität. Die Anpassung des Antrages des Verwaltungsrats betreffend die Ausschüttung aus Kapitaleinlagereserven für das Geschäftsjahr 2019 hat einerseits einen präventiven Charakter für die Liquiditätsabsicherung und ist andererseits ein solidarischer Beitrag der Aktionärinnen und Aktionäre an die aktuelle Situation. Der Verwaltungsrat ist zudem überzeugt, dass diese Massnahme im Interesse aller Stakeholder ist. COLTENE ist ungeachtet der momentanen Wirtschaftslage für die mittel- und langfristige Entwicklung und insbesondere nach der Erholung von der Corona-Krise mit ihrer weltweiten Präsenz gut gerüstet. Insbesondere dürfte der Bereich Infektionskontrolle in den Zahnarztpraxen deutlich an Bedeutung gewinnen, wo COLTENE dank der Akquisition der SciCan Gruppe mit diversen Produkten sehr gut aufgestellt ist.

*****

Um regelmässig die neusten Informationen zu COLTENE Holding AG zu erhalten, tragen Sie sich bitte unter www.coltene.com ein.

Für weitere Informationen: Gerhard Mahrle, CFO,
Telefon +41 71 757 54 37, Mobile +41 79 346 23 02, E-Mail gerhard.mahrle@coltene.com

Hintergrundinformation zu COLTENE

COLTENE ist ein international tätiges Unternehmen für die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von zahnmedizinischen Verbrauchsgütern und Kleingeräten in den Bereichen Infektionskontrolle, Zahnerhaltung und Behandlungseffizienz. COLTENE verfügt in den USA, Kanada, Brasilien, Deutschland, Frankreich und der Schweiz über modernste Produktionsstätten. Zudem ist COLTENE mit eigenen Vertriebsorganisationen in den wichtigen Schlüsselmärkten wie Europa, Nord- und Lateinamerika, China und Indien präsent. Weltweit vertrauen Zahnärzte und Dentallabors auf die qualitativ hochwertigen Produkte von COLTENE. Die Namenaktien (CLTN) werden an der SIX Swiss Exchange gehandelt. Weitere Informationen zu COLTENE und ihren Produkten finden Sie auf der Webseite www.coltene.com.

Kontakt

COLTENE Holding AG

Feldwiesenstrasse 20

9450 Altstätten, Schweiz

T + 41 71 757 53 00

investor@coltene.com

www.coltene.com

This written statement and oral statements or other statements made, or to be made, by us contain forward-looking statements that do not relate solely to historical or current facts. These forward-looking statements are based on the current plans and expectations of our management and are subject to a number of uncertainties and risks that could significantly affect our current plans and expectations, as well as future results of operations and financial condition. We undertake no obligation to publicly update or revise any forward-looking statements, whether as a result of new information, future events or otherwise.


schliessen