KontaktKontaktDeutsch
  • Home
  • News
  • Marktdaten
  • Teilnehmer
  • Emittenten
  • Investoren
  • Ausbildung
  • Profil

Verwendung von Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Das ermöglicht uns, Ihr Nutzerlebnis zu optimieren. Indem Sie unsere Website weiterhin nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 
 
 

Settlementoptionen für internationale Anleihen

Beim Settlement von internationalen Anleihen (International Bonds) sind je nach den beteiligten Parteien verschiedene Szenarien möglich. Die Abbildung mit anschliessenden Erläuterungen zeigt die Prozessszenarien für Locked-in-Transaktionen:

  • Intern: Transaktion zwischen SIX Securities Services-Mitgliedern
    In diesem Fall führen beide Parteien der Transaktion ihre Wertpapierbestände bei der SIX Securities Services. Der Ablauf entspricht dem automatischen Clearing einer Schweizer Franken-Transaktion, allerdings wird die Transaktion in der jeweiligen Fremdwährung durchgeführt. Die Transaktionsparteien könne dafür bei der SIX Securities Services oder bei EuroSIC ein Cash-Konto in der entsprechenden Fremdwährung eröffnen.
  • Grenzüberschreitend: Transaktion zwischen SIX Securities Services-Mitglied und Routing Mitglied
    Dieses Szenario gilt, wenn eine der beiden Parteien ihren Bestand an internationalen Anleihen bei Clearstream Luxemburg oder Euroclear Bank führt.
  • Routing: Transaktion zwischen Routing-Teilnehmern Mitglied
    In diesem Fall führen beide Parteien ihre Bestände an internationalen Anleihen bei Clearstream Luxemburg oder Euroclear Bank. SIX Securities Services dient hier nur als Routing-Stelle und ist nicht als Settlement-Organisation involviert.

Settlement von Routing-Transaktionen

Je nach Settlement-Ort der Kontrahenten werden die Aufträge an Euroclear oder Clearstream Luxemburg weitergeleitet. Im Fall des Routing-Szenarios werden die Settlement-Anweisungen im Allgemeinen automatisch an den jeweiligen Settlement-Ort weitergeleitet.

Settlement von grenzüberschreitenden Transaktionen

Bei grenzüberschreitenden Transaktionen werden die Settlement-Anweisungen am frühen Abend vor dem Valutatag vollautomatisch an Euroclear Bank und Clearstream Luxemburg erteilt. So wird eine Blockierung von Positionen bei der SIX Securities Services vermieden. Am Valutatag findet das eigentliche Settlement bei der entsprechenden Sammelverwahrungsstelle (ICSD) statt. Bei Transaktionen zwischen SIX Securities Services und Euroclear Bank oder Clearstream Luxemburg ist der Transfer von Wertpapieren und Bargeld vollständig transparent.

Dabei muss nicht bekannt sein, wo sich die Wertpapiere des Kontrahenten befinden. Jeder Marktteilnehmer kann den Settlement-Ort sowie das Depotkonto frei wählen.