2020

17.03.2020 – Tecan Group AG

Tecan weiter auf Wachstumskurs

Finanzresultate für das Geschäftsjahr 2019 Highlights

  • Umsatz von CHF 636.8 Mio. (2018: CHF 593.8 Mio.)
    • Jahreswachstum von 8.0% in Lokalwährungen und 7.2% in Schweizer Franken
    • Organisches Jahreswachstum von 6.0% in Lokalwährungen und 5.3% in Schweizer Franken
    • Zweistellige Umsatzsteigerung im Life Sciences Business
    • Fortgesetzter Wachstumstrend in der zweiten Jahreshälfte
  • Jahresbetriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) von CHF 122.8 Mio. (2018: CHF 110.3 Mio.)
    • Steigerung der ausgewiesenen EBITDA-Marge auf 19.3% (2018: 18.6%), einschliesslich aller akquisitionsbedingten Kosten
  • Ausgewiesener Jahresgewinn von CHF 73.2 Mio. (2018: CHF 70.7 Mio.)
    • Gewinnmarge von 11.5%, einschliesslich aller akquisitionsbedingten Kosten
      (2018: 11.9%)
    • Gewinn pro Aktie auf CHF 6.18 erhöht (2018: CHF 6.02)

Operative Leistungen und weitere wichtige Informationen

  • Markteinführung von DreamPrep™ NGS, einer vollautomatisierten Probenvorbereitungslösung für die Gensequenzierung (NGS)
  • Neue Angebote und fortgesetzter Fokus auf wiederkehrende Umsätze durch Reagenzien und Verbrauchsmaterialien in den Kernapplikationen
  • Markteinführung der Reader-Plattform Spark® Cyto mit Imaging-Funktionalitäten für Anwendungen in der Zellbiologie
  • Mehrere Markteinführungen neuer Instrumente im Partnering Business, gute Fortschritte bei bedeutenden Entwicklungsprojekten
  • Akquisition eines Zulieferers von wichtigen Bauteilen erfolgreich abgeschlossen
  • Erhöhung der Dividende von CHF 2.10 auf CHF 2.20 pro Aktie vorgeschlagen

Ausblick 2020

  • Erneut Prognose eines Umsatzwachstums in Lokalwährungen im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich
  • Anstieg der ausgewiesenen EBITDA-Marge auf rund 19.6% des Umsatzes erwartet

Männedorf, Schweiz, 17. März 2020 – Die Tecan Group (SIX Swiss Exchange: TECN) befindet sich weiter auf Wachstumskurs und blickt auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Tecan erzielte erneut einen deutlichen Umsatzanstieg, der durch ein hohes Wachstum im Life Sciences Business getrieben war. Auch beim Gewinn konnte das Unternehmen trotz akquisitionsbedingter Kosten zulegen.

Dr. Achim von Leoprechting, CEO von Tecan, kommentierte: „Ich freue mich sehr über den Abschluss eines weiteren sehr erfolgreichen Geschäftsjahres. Mit einem Umsatzanstieg von 8% in Lokalwährungen, getrieben von einem zweistelligen Wachstum im Life Sciences Business, haben wir unsere Wachstumsziele erreicht. Zudem verzeichneten wir eine starke Margenentwicklung im bisherigen Kerngeschäft.

In diesem Jahr feiert das Unternehmen Tecan seinen 40. Geburtstag. Seit der Gründung im Jahr 1980 wurden enorme Fortschritte in der Life-Science-Forschung und im Gesundheitswesen erzielt. Inzwischen sind wir im ,Jahrhundert der Biologie‘ angekommen, und in den Laboren weltweit werden heute innerhalb von wenigen Monaten mehr biologische Daten erzeugt als in der gesamten bisherigen Menschheitsgeschichte. Tecan hat als Pionier in der Laborautomation viele Fortschritte mit ermöglicht und ist in einer exzellenten Position, um auch zukünftige Entwicklungen mitzugestalten. Wir werden unsere Aktivitäten weiter konsequent auf die Kernanwendungen ausrichten, denen besonders starke Wachstumstreiber zugrunde liegen. So wollen wir auch zukünftig unser über dem Marktdurchschnitt liegendes Wachstum fortsetzen.“

Finanzresultate 2019 und zweite Jahreshälfte

Im Geschäftsjahr 2019 steigerte Tecan den Auftragseingang um 1.9% auf CHF 638.6 Mio. (2018: CHF 627.0 Mio.) bzw. um 2.5% in Lokalwährungen. Der Anstieg fiel damit niedriger aus als im Jahr 2018, als der Auftragseingang in der zweiten Jahreshälfte von einem Grossauftrag im Life Sciences Business für kundenspezifische Lösungen profitiert hatte und entsprechend mit einer zweistelligen Rate gewachsen war. Bereinigt um diesen Effekt, erhöhte sich der Auftragseingang im Life Sciences Business mit einer guten mittleren einstelligen Wachstumsrate, was auch auf Gruppenebene zu einem soliden zugrundeliegenden Wachstum bei den Aufträgen führte.
Der für das laufende Geschäftsjahr entscheidende Auftragsbestand erhöhte sich erneut und erreichte zum 31. Dezember 2019 einen Rekordwert.

Im Gesamtjahr 2019 steigerte Tecan den Umsatz um 7.2% auf CHF 636.8 Mio. (2018: CHF 593.8Mio.), was einem Anstieg von 8.0% in Lokalwährungen entspricht. Das organische Umsatzwachstum, bereinigt um Akquisitionseffekte, lag bei 5.3% in Schweizer Franken bzw. 6.0% in Lokalwährungen. Auch in der zweiten Jahreshälfte setzte sich der Wachstumstrend fort: In Schweizer Franken erhöhten sich die Umsätze um 6.4% bzw. 7.7% in Lokalwährungen. Auf organischer Basis stieg der Umsatz im zweiten Halbjahr um 5.8% in Lokalwährungen.
Die wiederkehrenden Umsätze mit Serviceleistungen und Verbrauchsmaterialien stiegen im Gesamtjahr 2019 um 5.9% in Lokalwährungen bzw. um 6.5% in Schweizer Franken. Damit blieb der Anteil der wiederkehrenden Umsätze mit 41.3% des Gesamtumsatzes relativ unverändert (2018: 41.8%).

Das ausgewiesene Betriebsergebnis vor Abschreibungen (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; EBITDA) stieg im Geschäftsjahr 2019 in Schweizer Franken um 11.3% auf CHF 122.8 Mio. (2018: CHF 110.3 Mio.). Dieses ausgewiesene Ergebnis beinhaltet einen ergebnismindernden Netto-Effekt. Dieser setzt sich zusammen aus akquisitionsbedingten Kosten in Höhe von rund CHF 10 Mio. sowie, zu einem deutlich geringeren Anteil, aus einmalig auftretenden zusätzlichen Kosten durch den CEO-Wechsel während des Berichtsjahrs. Diese beiden Effekte konnten jedoch mehr als ausgeglichen werden, einerseits durch eine starke Margenentwicklung im bisherigen Kerngeschäft (ohne neu akquirierte Unternehmen), andererseits durch einen positiven wiederkehrenden Ergebnisbeitrag, der aus dem Inkrafttreten der neuen Rechnungslegungsvorschrift IFRS 16 (Leasingverhältnisse) resultiert.
Die ausgewiesene EBITDA-Marge erhöhte sich dementsprechend um 70 Basispunkte auf 19.3% des Umsatzes (2018: 18.6%).

Der für das Jahr 2019 ausgewiesene Gewinn stieg um 3.5% auf CHF 73.2 Mio. (2018: CHF 70.7 Mio.). Dank einer niedrigeren Steuerrate infolge der Steuerreform in der Schweiz erhöhte sich der Reingewinn stärker als das Betriebsergebnis (Gewinn vor Zinsen und Steuern; EBIT). Die Reingewinnmarge belief sich auf 11.5% des Umsatzes (2018: 11.9%) und der ausgewiesene Gewinn pro Aktie stieg auf den neuen Höchstwert von CHF 6.18 (2018: CHF 6.02).

Der Geldzufluss aus operativer Geschäftstätigkeit erhöhte sich auf CHF 98.8 Mio. (2018: CHF 92.7 Mio.), was 15.5% des Umsatzes entspricht.

Informationen nach Geschäftssegmenten

Life Sciences Business (Endkundengeschäft)

Im Jahr 2019 verzeichnete das Geschäftssegment Life Sciences Business einen starken Umsatzanstieg von 10.0% auf insgesamt CHF 361.2 Mio. (2018: CHF 328.2 Mio.). In Lokalwährungen entspricht dies einem Wachstum von 11.2%. Auf organischer Basis (ohne Berücksichtigung des Umsatzes von Tecan Genomics/NuGEN in den ersten acht Monaten) erhöhte sich der Umsatz 2019 um 9.1% in Lokalwährungen.

Auch in der zweiten Jahreshälfte blieb das Umsatzwachstum in Lokalwährungen auf dem hohen Niveau von 7.8%, trotz des Vergleichs zum starken Vorjahreszeitraum. Organisch entspricht dies einem Wachstum im zweiten Halbjahr von 6.9% in Lokalwährungen.

Im Jahr 2019 war das Wachstum insbesondere vom Instrumentengeschäft getrieben, hierbei vor allem von Verkäufen der Fluent-Automationsplattform und verschiedener Detektionsgeräte. Aber auch eine hohe Dynamik im Servicegeschäft und bei Verbrauchsmaterialien trug zum guten Resultat bei.

Bereinigt um einen Grossauftrag für kundenspezifische Lösungen in der Vorjahresperiode, entwickelte sich der zugrundeliegende Auftragseingang im Life Sciences Business mit einer guten mittleren einstelligen Wachstumsrate.

Das Betriebsergebnis des Segments (Gewinn vor Zinsen und Steuern; EBIT) stieg trotz der akquisitionsbedingten Kosten auf CHF 56.7 Mio. (2018: CHF 51.3 Mio.). Die Betriebsrendite erhöhte sich auf 15.1% des Umsatzes (2018: 14.8%). Diese positive Entwicklung resultierte in erster Linie aus dem Umsatzwachstum sowie einer starken Marge im bisherigen Kerngeschäft.

Partnering Business (OEM-Geschäft)

Das Geschäftssegment Partnering Business erzielte im Berichtsjahr einen Umsatz von CHF 275.7 Mio. (2018: CHF 265.6 Mio.). Dies entspricht einem Wachstum von 4.1% in Lokalwährungen bzw. 3.8% in Schweizer Franken. Auf organischer Basis, ohne Einbeziehung der Verkäufe des seit dem 1. Juni 2019 im Partnering Business konsolidierten Zulieferers, erhöhte sich der Umsatz um 2.2% in Lokalwährungen.

Nachdem der Start ins Jahr 2019 verglichen mit dem starken Vorjahreszeitraum moderat ausgefallen war, legte der Umsatz im Partnering Business in der zweiten Jahreshälfte deutlich zu und lag in Lokalwährungen 7.7% über der Vorjahresperiode. Organisch entspricht dies einem Anstieg in Lokalwährungen von 4.3%. Im Berichtsjahr verzeichnete insbesondere das Komponentengeschäft ein starkes Wachstum. Der zugrundeliegende Auftragseingang im Partnering Business erhöhte sich in etwa im Rahmen der Umsätze.

Das Betriebsergebnis des Segments (Gewinn vor Zinsen und Steuern; EBIT) lag bei CHF 46.2 Mio. (2018: CHF 48.6 Mio.). Die Betriebsrendite sank auf 16.7% des Umsatzes (2018: 18.2%), insbesondere wegen erhöhter Aufwände im Bereich Forschung und Entwicklung für neue innovative Kundenlösungen sowie einer vorübergehenden Veränderung des Produktmix.

Ergänzende Informationen

Regionale Entwicklung

In Europa steigerte Tecan den Umsatz im Gesamtjahr 2019 in Lokalwährungen um 8.4% und um 6.4% in Schweizer Franken. Dabei entwickelten sich beide Geschäftssegmente erfreulich. Nach einer moderaten Umsatzzunahme im ersten Halbjahr beschleunigte sich das Wachstum in Lokalwährungen in der zweiten Jahreshälfte auf 13.5%. Diese Entwicklung war hierbei vor allem durch ein höheres zweistelliges Wachstum im Partnering Business getrieben. Aber auch das Life Sciences Business verzeichnete im zweiten Halbjahr erneut ein gutes Wachstum.

In Nordamerika stieg der Umsatz 2019 um 8.2% in Lokalwährungen bzw. 9.5% in Schweizer Franken. Besonders dynamisch entwickelte sich das Life Sciences Business, das in dieser Region ein Umsatzwachstum in Lokalwährungen von 15.6% erzielte. Im zweiten Halbjahr erhöhte sich der Umsatz in Lokalwährungen trotz der hohen Vergleichsbasis aus der Vorjahresperiode um weitere 3.9%.

In Asien erreichte Tecan ein Umsatzplus von 14.6% in Lokalwährungen und 11.9% in Schweizer Franken. Beide Segmente trugen mit einem guten Geschäftsgang zum Umsatzzuwachs in der Region bei, das Life Sciences Business mit einem Wachstum in Lokalwährungen von 18.5% und das Partnering Business mit 8.0%. Dabei stieg der Umsatz in China mit einer leicht höheren Wachstumsrate sogar etwas dynamischer an als in der Gesamtregion Asien. In der zweiten Jahreshälfte beschleunigte sich das Wachstum in Asien in Lokalwährungen auf 17.0%.

Operative Leistungen im Geschäftsjahr 2019

Bei der Umsetzung der umfassenden Genomik-Strategie erzielte Tecan gute Fortschritte. So wurde nur wenige Monate nach der Akquisition von NuGen Technologies DreamPrep NGS im Markt eingeführt. DreamPrep NGS, eine integrierte und vollautomatisierte Probenvorbereitungslösung für die Gensequenzierung (NGS, Next-Generation Sequencing) in der Life-Science-Forschung, kombiniert die hohe Produktivität und Präzision der Fluent-Automationsplattform mit den innovativen Reagenzien von Tecan Genomics (ehemals NuGen).

Das Reagenzienportfolio für die NGS-Probenvorbereitung wurde ebenfalls ausgebaut und weitere Kits wurden für die Verwendung auf dem DreamPrep NGS adaptiert. Auch in anderen Kernapplikationen verstärkte Tecan den Fokus auf wiederkehrende Umsätze durch Reagenzien und Verbrauchsmaterialien, beispielsweise in den Bereichen der Probenvorbereitung für die Massenspektrometrie sowie der Immunoassays für Spezialparameter.

Für Anwendungen in der Zellbiologie wurde die Reader-Plattform Spark® Cyto neu im Markt eingeführt. Der Spark Cyto Multimode-Mikroplatten-Reader ermöglicht mit seinen zusätzlichen Imaging-Funktionalitäten, dass Labors in der Life-Science-Forschung die Entwicklung von Zellen in Echtzeit über einen langen Zeitraum hinweg bei vollständig kontrollierten Umweltparametern verfolgen können. Zu den besonderen Eigenschaften des innovativen Instruments gehört auch, dass Messungen bei zuvor festgelegten Ereignissen automatisiert ablaufen und weitere Prozessschritte auf Basis der ausgewerteten Bilddaten automatisch durchgeführt werden.

Bei Entwicklungsprojekten im Partnering Business erzielte Tecan ebenfalls gute Fortschritte. Verschiedene neue Instrumente wurden von den jeweiligen Partnern bereits im Jahr 2019 im Markt eingeführt. Insgesamt befinden sich weiterhin mehr als fünf Projekte in der Entwicklungsphase. Dazu gehört ein Programm, bei dem die Massenspektrometrie im Rahmen einer automatisierten Gesamtlösung zur Diagnose von Blutkrebs eingesetzt werden soll. Das Umsatzpotenzial der einzelnen Projekte reicht von einem einstelligen Millionen-Franken-Betrag pro Jahr bis in den deutlich zweistelligen Bereich.

Im Juni 2019 hat Tecan die Akquisition eines seit langer Zeit bestehenden Zulieferers von wichtigen Bauteilen erfolgreich abgeschlossen. Die Fertigung von wichtigen maschinell bearbeiteten Präzisionsbauteilen wird dadurch vertikal integriert. Mit zwei Produktionsstätten, einer in Kalifornien (USA) und einer in Ben Cat Town (Vietnam), profitiert Tecan zum einen von der langfristigen Bereitstellung von qualitativ hochwertigen präzisionsbearbeiteten Bauteilen; zum anderen ermöglicht die interne Belieferung Kosteneinsparungen.

Gesunde Bilanz – hohe Eigenkapitalquote

Zum 31. Dezember 2019 belief sich die Eigenkapitalquote von Tecan auf 70.1% (31. Dezember 2018: 71.4%). Die Nettoliquidität (Flüssige Mittel, kurzfristiges Festgeld und Anlagen abzüglich Bankverbindlichkeiten und -kredite) erreichte CHF 312.4 Mio. (30. Juni 2019: CHF 264.5 Mio.; 31. Dezember 2018: CHF 289.6 Mio.). Der Kaufpreis für die Akquisition des Zulieferers in der ersten Jahreshälfte wurde vollständig in bar bezahlt (Netto-Geldabfluss von CHF 20.8 Mio.).

Auf Basis des erneut gesteigerten Periodengewinns im Jahr 2019 sowie der nachhaltig positiven Geschäftsaussichten wird der Verwaltungsrat der Generalversammlung eine Erhöhung der Dividende von CHF 2.10 auf CHF 2.20 je Aktie vorschlagen. Die Hälfte der Dividende, d.h. CHF 1.10, wird dabei als Rückzahlung der Reserven aus Kapitaleinlagen ausgeschüttet und erfolgt daher ohne Abzug der Verrechnungssteuer.

Ausblick 2020

Derzeitige Entwicklungen in den unterschiedlichen Endmärkten lassen auf ein weiterhin gutes Marktumfeld mit fortgesetztem positivem Wachstumstrend schliessen. Für das Geschäftsjahr 2020 erwartet Tecan daher, wie bereits im Vorjahr, ein Umsatzwachstum in Lokalwährungen im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich. Das Unternehmen geht dabei von einem im Vergleich zu 2019 noch höheren Anteil durch organisches Wachstum aus.

Mögliche Akquisitionen im Laufe des Jahres schliesst diese Prognose nicht mit ein.

Nach einer äusserst positiven Margenentwicklung im bisherigen Kerngeschäft, wie sie das Unternehmen bereits im Jahr 2019 erzielt hat, erwartet Tecan im Geschäftsjahr 2020 eine weitere Steigerung der ausgewiesenen EBITDA-Marge auf rund 19.6% des Umsatzes.

Derzeit sind mögliche Auswirkungen auf den Geschäftsverlauf im Gesamtjahr 2020 durch den Ausbruch des neuartigen Coronavirus (COVID-19) nicht vorhersagbar.

Die Erwartungen zur Profitabilität basieren auf prognostizierten Durchschnittskursen für das Gesamtjahr 2020, wonach ein Euro CHF 1.08 entspricht und ein US-Dollar CHF 0.98.

Mögliche Akquisitionen im Laufe des Jahres schliesst der Ausblick 2020 nicht mit ein.

Finanzbericht und Webcast

Der vollständige Geschäftsbericht 2019 kann auf der Website des Unternehmens unter www.tecan.com in der Rubrik Investor Relations abgerufen werden. Im App Store steht auch eine iPad-App für die Finanzberichte von Tecan zur Verfügung.

Die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2019 werden heute um 9.00 Uhr (MEZ) in einer Medien- und Finanzanalystenkonferenz kommentiert. Interessierte können die Präsentation auch mittels Audio-Webcast live auf www.tecan.com mitverfolgen. Ein Link zum Webcast wird unmittelbar vor Beginn der Präsentation aufgeschaltet.

Einwahlnummern bei telefonischer Einwahl:

Für Teilnehmer aus Europa: +41 (0)58 310 50 00 oder +44 207 107 0613 (UK)

Für Teilnehmer aus den USA: +1 (1) 631 570 5613

Die Einwahl sollte möglichst 15 Minuten vor Beginn der Konferenz erfolgen.

Nächste Termine

  • Die ordentliche Generalversammlung der Aktionäre von Tecan findet am 7. April 2020 in Pfäffikon (SZ) statt. Die Einladung wurde am 17. März 2020 publiziert.
  • Der Bericht zum ersten Halbjahr 2020 wird am 12. August 2020 veröffentlicht.

Über Tecan

Tecan (www.tecan.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Laborinstrumenten und Lösungen für die Branchen Biopharma, Forensik und Klinische Diagnostik. Das Unternehmen ist auf Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Automatisierungslösungen für Laboratorien im Life-Science-Bereich spezialisiert. Die Kunden von Tecan sind Pharma- und Biotechnologieunternehmen, Forschungsabteilungen von Universitäten sowie forensische und diagnostische Laboratorien. Als Originalgerätehersteller (OEM) ist Tecan auch führend in der Entwicklung und Herstellung von OEM-Instrumenten und Komponenten, die vom jeweiligen Partnerunternehmen vertrieben werden. Tecan wurde 1980 in der Schweiz gegründet. Das Unternehmen verfügt über Produktions-, Forschungs- und Entwicklungsstätten in Europa und in Nordamerika. In 52 Ländern unterhält es ein Vertriebs- und Servicenetz. Die Namenaktien der Tecan Group werden an der SIX Swiss Exchange gehandelt (TECN; ISIN CH0012100191).

Für weitere Informationen:

Tecan Group

Martin Brändle

Vice President, Communications & Investor Relations

Tel. +41 (0) 44 922 84 30

Fax +41 (0) 44 922 88 89

investor@tecan.com

www.tecan.com


Anhang


schliessen