2020

26.03.2020 – Bâloise Holding AG

Die Basler Schweiz mit starkem Geschäftsjahr 2019

Medieninformation
Jahresabschluss 2019 der Basler Versicherungen Schweiz und der Baloise Bank SoBa

Die Basler Schweiz mit starkem Geschäftsjahr 2019

Basel, 26. März 2020

Die Basler Versicherungen blicken auf ein starkes Resultat ihrer Geschäftstätigkeit in der Schweiz zurück. Das Geschäftsjahr 2019 widerspiegelt sich in einem attraktiven Zahlenset: Das Geschäftsvolumen konnte deutlich gesteigert werden, der Vorsteuergewinn und die Profitabilität sind auf einem hohem Niveau stabil. In Zusammenarbeit mit der Baloise Bank SoBa wurde das umfassende Finanzdienstleistungsangebot weiter ausgebaut und die Innovationspipeline ist durch Projekte in den Ökosystemen Heim und Mobilität gefüllt. Auch in der aktuellen Krisensituation wollen die Basler Versicherungen und die Baloise Bank SoBa ein starker, verlässlicher Partner sein und arbeiteten deshalb in den letzten Wochen intensiv an der Aufrechterhaltung der Dienstleistungen für ihre Kundinnen und Kunden unter Einhaltung höchstmöglicher Schutzmassnahmen für ihre Mitarbeitenden.

Highlights des Jahresabschlusses 2019 der Basler Versicherungen und der Baloise Bank SoBa

Versicherung*

  • Starkes Kerngeschäft mit guten Ergebnissen trotz anhaltend herausforderndem Umfeld
    Gute technische Ergebnisse mit einem Schaden-Kosten-Satz netto von 87.9% im Nichtlebengeschäft, trotz höherer Schadenbelastung und tieferer Abwicklungsgewinne.
  • Marktopportunitäten im Kollektivlebengeschäft führen zu deutlich höherem Prämienvolumen
    Dank des Ausstiegs eines Mitbewerbers aus dem Vollversicherungsgeschäft in der beruflichen Vorsorge konnten zusätzlich Prämien von rund 560 Mio. CHF gezeichnet werden. Auch die teilautonome Sammelstiftung Perspectiva verzeichnet weiterhin ein starkes Wachstum.
  • Ausbau der Ökosysteme Heim und Mobilität, Steigerung der Anzahl Neukunden
    Investitionen in die Ökosysteme "Heim" und "Mobilität" zeichneten neben den sehr guten Resultaten des Kerngeschäfts das Jahr 2019 aus. In Zusammenarbeit mit Movu wird der Wäschereidienstleister "Bubble Box" und die Handwerkerplattform Devis.ch in das Geschäftsmodell integriert.

Bank**

  • Kombination aus Bank und Versicherung trifft Kundenbedürfnis: Wiederum zweistellige Steigerung der Anzahl Vermögensverwaltungsmandate (23%) bei hoher Anlageperformance (über 26% in den Mandaten mit hoher Aktienquote)
  • Gewinnzunahme auf 24.5 Mio. CHF durch starke Ausweitung des Kommissionsgeschäfts
  • Erfreuliches Wachstum im Kreditgeschäft bei unverändert tiefen Kreditrisikokosten

Zusammenfassung des Geschäftsverlaufs Markt Schweiz

Geschäftsverlauf Basler Versicherungen und Baloise Bank SoBa

Kennzahlen in Mio. CHF

2018

2019

+/– %

Geschäftsvolumen Baloise Schweiz*

4'190

4'921

17.4

Davon Leben

2'728

3'423

25.5

Davon Nichtleben

1'349

1'344

-0.4

Gewinn vor Finanzierungskosten und Steuern Baloise Schweiz*

554

500

-9.7

Bilanzsumme Baloise Bank SoBa**

7'708

7‘996

3.7

Reingewinn Baloise Bank SoBa**

23.7

24.5

3.3

Übersicht Geschäftsgang

Die Basler Versicherungen Schweiz zeigen sich erneut als stärkster Ertrags- und Prämienvolumenpfeiler der Gruppe. Das Geschäftsjahr 2019 widerspiegelt sich in einem attraktiven Zahlenset: Vorsteuergewinn, Profitabilität und Prämieneinnahmen sind auf einem hohem Niveau stabil, die Zusammenarbeit mit der Baloise Bank SoBa wird schweizweit stärker ausgebaut und die Innovationspipeline ist durch Projekte in den Ökosystemen Heim und Mobilität gefüllt. Das Geschäftsvolumen liegt mit 4'920.5 Mio. CHF um 17.4% über dem Vorjahr (2018: 4'189.5 Mio. CHF), wobei der Anstieg grösstenteils auf die Zunahme des Prämienvolumens im Kollektivlebengeschäft zurückzuführen ist. Der EBIT ist im Vergleich zum Vorjahr um 9.7% auf 500.2 Mio. CHF zurückgegangen (2018: 554.2 Mio. CHF). Hauptgrund für den Rückgang sind tiefere Realisierungen bei den Kapitalanlagen sowie ein etwas höherer Schaden-Kosten-Satz. Das Prämienvolumen in der Sparte Nichtleben konnte mit 1'344.2 Mio. CHF auf dem guten Niveau des Vorjahrs gehalten werden (2018: 1’349.2 Mio. CHF). Mit der Versicherungslinie YounGo, die auf Kunden bis 30 Jahre abzielt, der Kooperation mit KASKO sowie einem starken Jahr von Movu konnten erneut zahlreiche neue Kunden für die Dienstleistungen der Basler Schweiz gewonnen werden.
Der EBIT des Schweizer Nichtlebengeschäfts sinkt aufgrund der eingangs erwähnten Effekte auf 230.7 Mio. CHF (2018: 317.5 Mio. CHF). Der Schaden-Kosten-Satz netto normalisiert sich im Vergleich zu einem sehr guten Vorjahr bei weiterhin sehr guten 87.9% (2018: 84.5%).

In der Sparte Leben hat der Rückzug eines Mitbewerbers aus dem Geschäft mit Kollektivlebenvollversicherungen zu einem starken Anstieg des Prämienvolumens geführt. Die gebuchten Bruttoprämien im Leben lagen 2019 insgesamt um 25.5% höher bei 3'422.9 Mio. CHF (2018: 2’728.0 Mio. CHF). Die Bruttoprämien im Kollektivleben trugen hierzu mit 3'019.8 Mio. CHF (2018: 2'331.7 Mio. CHF) bei.
Im Einzellebengeschäft konnten die Prämieneinnahmen um 1.7% auf 403.1 Mio. CHF gesteigert werden (2018: 396.3 Mio. CHF).
Die teilautonome Sammelstiftung Perspectiva verzeichnet weiterhin ein starkes Wachstum: Im Geschäftsjahr 2019 können 2’133 angeschlossene Unternehmen mit rund 9’800 Versicherten und über 700 Mio. CHF Stiftungsvermögen gezählt werden (2018: 1'345 angeschlossene Unternehmen).
Der EBIT im Lebengeschäft liegt mit 208.4 Mio. CHF deutlich über dem Vorsteuerergebnis des Vorjahrs (2018: 176.9 Mio. CHF) und ist in erster Linie auf höhere realisierte Gewinne auf den Kapitalanlagen sowie höhere Gewinne aus den Renditeliegenschaften zurückzuführen.
Das Bankgeschäft entwickelt sich nachhaltig erfolgreich und widerspiegelt das einmalige Geschäftsmodell aus Bank und Versicherung in der Schweiz. Die Vermögensverwaltungs- und Beratungsmandate konnten um 23.4 % auf 2’646 Mandate erhöht werden. Der EBIT liegt mit 28.5 Mio. CHF auf dem Niveau des Vorjahrs (2018: 29.1 Mio. CHF).
Die Baloise Bank SoBa hat im vergangenen Geschäftsjahr den Gewinn auf 24.5 Mio. CHF (+3.3%) steigern können. Mit einem Nettozuwachs von 244 Mio. CHF (+3.9%) trägt das Hypothekargeschäft dazu bei, den Margenrückgang im Zinsengeschäft zu entschärfen. Günstigere Refinanzierungsmöglichkeiten haben aufwandseitig für zusätzliche Entlastung gesorgt. Das Kreditportfolio weist unverändert tiefe Risikokosten aus. Die strategische Stossrichtung durch das Geschäftsmodell mit der Versicherung führt im Geschäftsjahr 2019 zu einem Wachstum von 23% bei der Anzahl Vermögensverwaltungsmandate. Durch das erneut starke Wachstum und die sehr gute Performance-Entwicklung im Kundenvermögen erhöht sich der Kommissionserfolg substanziell (+41%). Der erfolgreiche Ausbau des Vermögensgeschäfts über die letzten Jahre manifestiert sich im Ergebnis. Auch unter Berücksichtigung der ausserordentlichen Markteffekte liegt der wiederkehrende Ertrag aus dem Wertschriften- und Anlagegeschäft mit rund 15 Mio. CHF über den Vorjahren.

Auch in Krisenzeiten ein verlässlicher Partner
In Anbetracht der besonderen Lage in Bezug auf das Coronavirus, hat die Baloise Vorkehrungen getroffen, um die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden, Kunden, Lieferanten und Partner zu schützen. Gleichzeitig wurde in den letzten Wochen intensiv an der Umsetzung eines Massnahmenplans gearbeitet, der die Weiterführung der Geschäftsaktivitäten sicherstellt. Zum Schutz für Kunden und Mitarbeitende reduziert die Baloise Bank SoBa bis auf Weiteres ihr Niederlassungsnetz. Die Niederlassungen Solothurn, Olten, Grenchen und Dornach bleiben aber für dringliche Schaltergeschäfte weiterhin geöffnet. Die Kunden sind dennoch gebeten, Bargeldbezüge möglichst an Bancomaten zu machen und alltägliche Bankgeschäfte über E-Banking, Mobile-Banking, Telefon oder E-Mail zu erledigen. Auch Versicherungsanliegen können per E-Mail oder Telefonadressiert werden. Die Baloise setzt somit alles daran, ihren Kunden weiterhin den bestmöglichen Service zu bieten.

Um der gegebenen Situation möglichst ressourceneffizient Rechnung tragen zu können, wird die angekündigte Telefonkonferenz zum Jahresabschluss des Schweizer Geschäfts nicht stattfinden. Für Rückfragen steht das Medienteam aber gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen

Kontakt

Baloise Group, Aeschengraben 21, CH-4002 Basel

Internet: www.baloise.com

E-Mail: media.relations@baloise.com / investor.relations@baloise.com

Media Relations: Tel. +41 58 285 82 14

Investor Relations: Tel. +41 58 285 81 81

Die Baloise Group ist mehr als eine traditionelle Versicherung. Im Fokus ihrer Geschäftstätigkeit stehen die sich wandelnden Sicherheits- und Dienstleistungsbedürfnisse der Gesellschaft im digitalen Zeitalter. Die rund 7'600 Baloise-Mitarbeitenden fokussieren sich deshalb auf die Wünsche ihrer Kunden. Ein optimaler Kundenservice sowie innovative Produkte und Dienstleistungen machen die Baloise zur ersten Wahl für alle Menschen, die sich einfach sicher fühlen wollen. Im Herzen von Europa mit Sitz in Basel agiert die Baloise Group als Anbieterin von Präventions-, Vorsorge-, Assistance- und Versicherungslösungen. Ihre Kernmärkte sind die Schweiz, Deutschland, Belgien und Luxemburg. In der Schweiz fungiert sie mit der Baloise Bank SoBa zudem als fokussierte Finanzdienstleisterin, eine Kombination von Versicherung und Bank. Das Geschäft mit innovativen Vorsorgeprodukten für Privatkunden in ganz Europa betreibt die Baloise mit ihrem Kompetenzzentrum von Luxemburg aus. Die Aktie der Bâloise Holding AG ist im Hauptsegment an der SIX Swiss Exchange kotiert.


schliessen